Ewan McGregor: Deshalb nahm er die Rolle von Obi-Wan Kenobi wieder auf

Ewan McGregor credit:Bang Showbiz
Ewan McGregor credit:Bang Showbiz

Ewan McGregor enthüllt, dass die Rückkehr zu ‚Star Wars‘ ein „sehr langer Prozess“ war.

Der 51-jährige Schauspieler wurde dank seiner Rolle des Obi-Wan Kenobi in der Science-Fiction-Reihe berühmt. Insgesamt trat er in drei Filmen als weiser Jedi-Meister auf. Für die neue Miniserie ‚Obi-Wan Kenobi‘ von Disney+ kehrte der Brite zu seiner Kultrolle zurück. Tatsächlich habe es viele Jahre gedauert, bis in ihm der Entschluss reifte, wieder ein Teil der Sternensaga zu sein.

„Ich wurde einfach viel danach gefragt. Am Ende jedes Interviews, das ich jemals geführt habe, wurden mir zwei Fragen gestellt: Ob ich die Fortsetzung zu ‚Trainspotting‘ machen würde und ob ich jemals wieder Obi-Wan Kenobi spielen würde“, berichtet der Star im Interview mit ‚Collider‘. Dadurch sei er immer feinfühliger dafür geworden, wie sehr den Fans die Geschichte von Obi-Wan am Herzen lag.

„Als wir [die Filme] drehten, haben wir das nicht gehört. Wir haben diese Reaktion einfach nicht bekommen. Langsam wurde mir klar, dass die Filme den Leuten wirklich gefielen und sie dieser Generation viel bedeuteten“, fügt der Darsteller hinzu. Deshalb habe er immer mehr Gefallen an der Vorstellung gefunden, zurück zu ‚Star Wars‘ zu kehren.

„Und dann bat mich Disney eines Tages zu einem Treffen, weil sie immer wieder in den sozialen Medien sahen, wie ich sagte, dass ich gerne wieder Obi-Wan Kenobi spielen würde“, führt McGregor aus. Den Fans verspricht er eine „wirklich brillante Geschichte“, die in der Serie erzählt wird. Ausgestrahlt werden die Folgen ab Freitag (27. Mai) auf Disney+.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.