EVP-Fraktionschef Weber trifft May: 'Hoffe auf Vorschläge' zum Brexit

dpa-AFX

BRÜSSEL/LONDON (dpa-AFX) - Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber drängt Großbritannien zu raschen Zugeständnissen beim Brexit. "Ich hoffe auf belastbare Vorschläge seitens der Premierministerin", sagte Weber der Deutschen Presse-Agentur vor einem Treffen mit Regierungschefin Theresa May am Mittwoch in London.

"Die Brexit-Verhandlungen sind in einer kritischen und entscheidenden Phase", betonte der CSU-Vizechef, der die Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europaparlament führt. "Die Verhandler kommen kaum voran. Es gibt keine substanziellen Ergebnisse. Das muss sich in den kommenden Wochen ändern, sonst wächst das Risiko eines ungeordneten Austritts."

May habe ihn nach London eingeladen, und er wolle dort vor allem zuhören, meinte Weber. "Unsere Haltung ist in der Sache klar, aber wir wollen die Probleme freundschaftlich lösen." Am wichtigsten sei ihm eine gute Lösung für die EU-Bürger in Großbritannien und die britischen Bürger in der EU. Sie müssten ihre heutigen Rechte behalten.

Weber trifft May am Mittwochnachmittag. Zudem plant er ein Gespräch mit Brexit-Minister David Davis. Die Brexit-Verhandlungen laufen seit knapp fünf Monaten, bislang ohne Durchbruch. Bei der sechsten Runde vorige Woche hatte EU-Unterhändler Michel Barnier Großbritannien eine Frist von zwei Wochen für entscheidende Fortschritte gesetzt.