EVOTEC UND STORM THERAPEUTICS NUTZEN INDIGO-PLATTFORM, UM ONKOLOGIE-PROJEKT IN RICHTUNG KLINISCHER STUDIEN VORANZUBRINGEN

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
17.11.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hamburg, 17. November 2020:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass STORM Therapeutics ("STORM") im Rahmen der Kooperation die Substanz STC-15 als einen first-in-class Entwicklungskandidaten ausgewählt hat. STORM ist ein führendes Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung niedermolekularer Therapien zur Modulierung der RNA-Epigenetik konzentriert. STORM wird nun Evotecs einzigartige integrierte INDiGO-Plattform zur Beschleunigung von IND-Prozessen einsetzen, um STC-15 für einen IND-Antrag in 2021 voranzutreiben.

STORM entdeckte STC-15, einen oral bioverfügbaren, niedermolekularen Inhibitor des Enzyms METTL3, der bei der Modulierung der RNA-Epigenetik ansetzt, mit der Hilfe von Evotecs präklinischer Wirkstoffforschungsplattform. STC-15 verfügt über einen völlig neuen Wirkmechanismus zur Behandlung der akuten myeloischen Leukämie ("AML") und anderer solider und hämatologischer Krebserkrankungen.

STORM ist im Bereich der RNA-Modulierung weltweit führend und hat den Proof-of-Concept des ersten RNA-Methyltransferase-Hemmers in vivo in relevanten Tiermodellen für myeloide und solide Tumore erbracht. METTL3 ist eines von zwei Programmen der STORM-Plattform, die bereits in vivo-Aktivitäten gezeigt haben.

Dr. Craig Johnstone, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: "Die Zusammenarbeit mit STORM verstärkt sich immer weiter und ist ein hervorragendes Beispiel für die Fähigkeit Evotecs, die Erforschung neuartiger und spannender Biologie für ein Höchstmaß an Innovation zu unterstützen und gleichzeitig durch schnelle und nahtlose Integration vom Target bis zur Investigational New Drug (IND) eine effiziente Leistung zu erbringen."

Dr. Keith Blundy, Chief Executive Officer von STORM Therapeutics, fügte hinzu: "STC-15 wurde mit der Unterstützung von Evotec identifiziert und ist ein hochpotenter und selektiver METTL3-Inhibitor, der in der Behandlung von Leukämiezellen wirksam ist, die nicht auf Chemotherapie ansprechen. Diese Patientengruppe wird in klinische Studien einbezogen mit dem Ziel, zusätzlich zur Untersuchung von Kombinationen mit der Standardbehandlung, den klinischen Proof-of-Concept für Patienten mit begrenzten anderen Optionen zu beschleunigen. STORMs Vision ist es, als erstes Unternehmen weltweit einen krankheitsverändernden Wirkstoff zu liefern, der an RNA-modulierenden Enzymen ansetzt. Evotec hat es uns ermöglicht, mit unserer Arbeit schnell und erfolgreich einen first-in-class Entwicklungskandidaten zu identifizieren - und weitere werden folgen."


Über RNA, RNA-Epigenetik und STC-15
Es gibt ein wachsendes Verständnis der Bedeutung von RNA-Modifikationen für die Entstehung von Krebs und anderen Erkrankungen, was mit einer Fülle neuer therapeutischer Zielstrukturen für die Wirkstoffforschung einhergeht. STORM hat die Wirkstoffforschungs-Kompetenzen der neusten Generation in Kombination mit einzigartigen speziell auf RNA-Epigenetik ausgerichteten analytischen Technologien eingesetzt, um hochwirksame, selektive und oral bioverfügbare niedermolekulare Inhibitoren von METTL3 und anderen RNA-modifizierenden Enzymen zu generieren.


ÜBER STORM THERAPEUTICS
STORM Therapeutics ist ein 2015 aus der University of Cambridge ausgegründetes Unternehmen, welches die wegweisende Arbeit der Professoren Tony Kouzarides und Eric Miska über die RNA-Epigenetik in die Erforschung von first-in-class Wirkstoffen für die Onkologie und andere Krankheitsgebiete überträgt. Das Unternehmen ist aktuell führend bei der Behandlung von Krankheiten durch die Modulierung RNA-modifizierender Enzyme und entwickelt gerade eine einzigartige Plattform zur Untersuchung dieser Enzymklassen, einschließlich der RNA-Methyltransferasen.

STORM wird von den Blue Chip-Investoren Cambridge Innovation Capital, M Ventures, Pfizer Ventures, Taiho Ventures LLC, Seroba Life Sciences und IP Group finanziert, die die Ziele des Teams teilen, ein weltweit führendes Unternehmen in diesem Bereich aufzubauen. Weitere Informationen finden Sie unter
www.stormtherapeutics.com.


ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 3.400 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Bristol Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.: +49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com


17.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Evotec SE

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 560 81-0

Fax:

+49 (0)40 560 81-222

E-Mail:

info@evotec.com

Internet:

www.evotec.com

ISIN:

DE0005664809

WKN:

566480

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1148611


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this