Evotec SE: Ergebnisse des ersten Quartals 2022 und Update zur Unternehmensentwicklung

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
Evotec SE: Ergebnisse des ersten Quartals 2022 und Update zur Unternehmensentwicklung
11.05.2022 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • STARKE PERFORMANCE SORGT FÜR DEUTLICHES UMSATZWACHSTUM

  • STARKE DYNAMIK IN ALLEN GESCHÄFTSBEREICHEN

  • NEUE PARTNERSCHAFTEN BASIEREND AUF PLATTFORMEN FÜR DATENGETRIEBENE PRÄZISIONSMEDIZIN

  • PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2022 BESTÄTIGT


Hamburg, 11. Mai 2022:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809; NASDAQ: EVO) gab heute die Finanzergebnisse und die Geschäftsentwicklung für das erste Quartal 2022 bekannt.

HIGHLIGHTS

KRÄFTIGES UMSATZWACHSTUM IN ALLEN GESCHÄFTSBEREICHEN AUFGRUND KONTINUIERLICHER EXPANSION STÄRKT POSITIVE ENTWICKLUNG

  • Anstieg der Konzernerlöse um 24 % auf 164,7 Mio. € (Q1 2021: 133,1 Mio. €); auf vergleichbarer Basis (exklusive Wechselkurseffekte) liegt das Wachstum bei 19 %

  • Umsätze aus Meilenstein-, Abschlags- und Lizenzzahlungen mit 4,5 Mio. € über dem Vorjahr (Q1 2021: 4,4 Mio. €)

  • Starker Fortschritt in beiden Geschäftssegmenten: Wachstum des Gesamtumsatzes von 27 % auf 174,5 Mio. € (Q1 2021: 136,9 Mio. €) im Segment EVT Execute und von ebenfalls 27 % auf 35,9 Mio. € (Q1 2021: 28,2 Mio. €) im Segment EVT Innovate

  • Bereinigtes Konzern-EBITDA von 18,9 Mio. € (Q1 2021: 21,1 Mio. €) vor allem aufgrund des Kapazitätsausbaus an allen Standorten, insbesondere dem fortgesetzten Anlauf des J.POD® in Redmond (USA) sowie ein Anstieg der unverpartnerten F&E (plus 12 %), die durch positive Währungseffekte teilweise ausgeglichen wurden

  • Sonstiges nichtbetriebliches Ergebnis von -69,2 Mio. € (Q1 2021: 47,7 Mio. €) bedingt durch nicht zahlungswirksame Fair-Value-Anpassungen der Kapitalbeteiligung an der börsennotierten Exscientia plc.

 

MIT PLATTFORMEN FÜR PRÄZISIONSMEDIZIN DAS TEMPO VORGEBEN

  • Neue Zusammenarbeit mit Eli Lilly and Company („Lilly“) zur datengetriebenen Erforschung von Wirkstoffen im Bereich Stoffwechselerkrankungen

  • Forschungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim im Bereich Augenheilkunde basierend auf induzierten pluripotenten Stammzellen („iPSC“)

  • Einführung von E.MPD, Evotecs translationale molekulare Patientendatenbank, eine der größten und qualitativ hochwertigsten molekularen Datenbanken der Welt

  • Weitere große Fortschritte in der neurowissenschaftlichen und onkologischen Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb („BMS“)

  • Starke Dynamik in allen Bereichen, z. B. neue INDiGO-Vereinbarungen, CMC-, Screening- und Probenmanagement-Allianzen sowie verschiedene neue Kooperationen zur integrierten Wirkstoffforschung und -entwicklung

  • Förderung des BMBF für die klinische Entwicklung von EVT075 bei viralen Indikationen

  • Bayer initiiert Phase II mit dem Bradykinin-Rezeptor B1 BAY 2395840 im Bereich diabetische neuropathische Schmerzen, stellt die Entwicklung des P2X3-Antagonisten Eliapixant jedoch ein

  • Erweiterung der Lizenzvereinbarung mit JingXin zu EVT201, Antrag auf Zulassung in China von JingXin eingereicht (nach Ende des Berichtszeitraums)

  • Erfolgreiche Erweiterung des EVOequity-Portfolios um neue Beteiligungen an verschiedenen höchst vielversprechenden Unternehmen (z. B. Tubulis; nach Ende des Berichtszeitraums)

 

CORPORATE

  • Eintritt von Dr. Matthias Evers als Chief Business Officer (nach Ende des Berichtszeitraums)

 

PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2022 UND MITTELFRISTIGE ZIELE BIS 2025 BESTÄTIGT

  • Erwarteter Konzernumsatz in Höhe von 700 – 720 Mio. € (690 – 710 Mio. € bei konstanten Wechselkursen) (2021: 618 Mio. €)

  • Erwartetes bereinigtes Konzern-EBITDA in Höhe von 105 – 120 Mio. € (95 – 110 Mio. € bei konstanten Wechselkursen) (2021: 107 Mio. €)

  • Erwartete Aufwendungen für die unverpartnerte Forschung und Entwicklung in Höhe von 70 – 80 Mio. € (2021: 58 Mio. €)

  • Mittelfristige Ziele: Steigerung der Umsätze auf mehr als 1.000 Mio. € und des bereinigten EBITDA auf mindestens 300 Mio. €, Aufwendungen für unverpartnerte Forschung und Entwicklung von mehr als 100 Mio. € bis 2025

Angesichts der anhaltenden Unsicherheit im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und dem Russland/Ukraine-Konflikt wurden potenzielle negative Auswirkungen in den oben genannten Prognosen für Umsatz und bereinigtes EBITDA berücksichtigt.

Konzernabschluss: Eckdaten im Überblick & Segmentkennzahlen>
Evotec SE & Tochtergesellschaften – Erstes Quartal 2022



in T€



EVT
Execute



EVT
Innovate


Eliminierungen aus konzerninternen Geschäften


Evotec-Konzern
1. Quartal 2022


Evotec-Konzern
1. Quartal 2021

Externe Umsatzerlöse1)

128.771

35.901

164.672

133.085

Umsatzerlöse aus konzerninternen Geschäften


45.768

-45.768

Umsatzkosten

-140.211

-33.900

41.733

-132.378

-102.406

Rohertrag

34.328

2.001

-4.035

32.294

30.679

Bruttomarge in %

19,7

5,6

19,6

23,1

 

 

 

 

 

 

F&E-Aufwendungen2)

-966

-21.182

4.035

-18.113

-18.460

Vertriebs- und Verwaltungskosten

-25.249

-6.317

-31.566

-21.194

Wertberichtigung auf immaterielle Vermögenswerte





Sonstiges operatives
Ergebnis, saldiert


6.850


10.998


17.848


15.753

Betriebsergebnis

14.963

-14.500

463

6.778

 

 

 

 

 

 

Bereinigtes EBITDA3)

32.239

-13.377

18.862

21.105

1) Bereinigt um Währungseffekte ergibt sich ein Konzernumsatz i. H. v. 158,9 Mio. €
2) Davon unverpartnerte F&E-Aufwendungen i. H. v.
16,6 Mio. € in Q1 2022 (Q1 2021: 14,9 Mio. €)
3) Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträge aus negativem Unterschiedsbetrag und exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses


Ausführlichere Informationen und die Finanztabellen sind in unserer Zwischenmitteilung zum ersten Quartal verfügbar, die auf der Evotec-Website unter folgendem Link veröffentlicht ist:
https://www.evotec.com/de/investor-relations/publikationen


Webcast/Telefonkonferenz

In einer Telefonkonferenz in englischer Sprache werden die wesentlichen Ergebnisse und Schwerpunkte aus dem Berichtszeitraum näher erläutert. Außerdem wird über die aktuelle Geschäftsentwicklung berichtet.

Details der Telefonkonferenz

Datum: Mittwoch, 11. Mai 2022
Uhrzeit: 14.00 Uhr (deutsche Zeit)

Aus Deutschland: +49 69 201 744 220
Aus Frankreich: +33 170 709 502
Aus Italien: +39 023 600 6663
Aus UK: +44 20 3009 2470
Aus den USA: +1 877 423 0830
Zugangscode: 53333776#

Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter https://www.webcast-eqs.com/evotec20220511/no-audio verfolgen.

Details zum Webcast

Zur Teilnahme am Audio-Webcast finden Sie einen Link auf unserer Homepage: www.evotec.com. Hier wird auch die Präsentation kurz vor der Veranstaltung zum Download zur Verfügung gestellt.

Eine Aufzeichnung des Webcasts wird nach der Veranstaltung auf unserer Website unter https://www.evotec.com/de/investor-relations/publikationen zur Verfügung stehen.


ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wissenschaftskonzern mit einem einzigartigen Geschäftsmodell, um hochwirksame Medikamente zu erforschen, zu entwickeln und für Patienten verfügbar zu machen. Die multimodale Plattform des Unternehmens umfasst eine einzigartige Kombination innovativer Technologien, Daten und wissenschaftlicher Ansätze für die Erforschung, Entwicklung und Produktion von first-in-class und best-in-class pharmazeutischen Produkten. Evotec setzt diese „Data-driven R&D Autobahn to Cures“ sowohl für proprietäre Projekte als auch in einem Netzwerk von Partnern ein, das alle Top-20 Pharma- und mehr als 800 Biotechnologieunternehmen, akademische Institutionen und andere Akteure des Gesundheitswesens umfasst. Evotec ist strategisch in einem breiten Spektrum aktuell unterversorgter medizinischer Indikationen aktiv, darunter z. B. Neurologie, Onkologie sowie Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten. Evotecs Ziel ist es, in diesen Bereichen die weltweit führende „co-owned Pipeline“ innovativer Therapieansätze aufzubauen und verfügt bereits jetzt über ein Portfolio von mehr als 200 proprietären und co-owned F+E-Projekten von der frühen Forschung bis in die klinische Entwicklung. Weltweit arbeiten mehr als 4.200 hochqualifizierte Menschen für Evotec. Die 15 Standorte des Unternehmens bieten hochsynergistische Technologien und Dienstleistungen und agieren als komplementäre Exzellenzcluster. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec und LinkedIn.


ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Angaben über zukünftige Ereignisse, wie das beantragte Angebot und die Notierung von Evotecs Wertpapieren. Wörter wie „erwarten“, „annehmen“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „können“, „planen“, „potenziell“, „sollen“, „abzielen“, „würde“, sowie Abwandlungen dieser Wörter und ähnliche Ausdrücke werden verwendet, um zukunftsbezogene Aussagen zu identifizieren. Solche Aussagen schließen Kommentare über Evotecs Erwartungen für Umsätze, Konzern-EBITDA und unverpartnerte F+E-Aufwendungen ein. Diese zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den Informationen, die Evotec zum Zeitpunkt der Aussage zugänglich waren, sowie auf Erwartungen und Annahmen, die Evotec zu diesem Zeitpunkt für angemessen erachtet hat. Die Richtigkeit dieser Erwartungen kann nicht mit Sicherheit angenommen werden. Diese Aussagen schließen bekannte und unbekannte Risiken ein und beruhen auf einer Anzahl von Annahmen und Schätzungen, die inhärent erheblichen Unsicherheiten und Abhängigkeiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Evotec liegen. Evotec übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene vorausschauende Aussagen im Hinblick auf Veränderungen der Erwartungen von Evotec oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.


Medienkontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.: +49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com


11.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Evotec SE

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)40 560 81-0

Fax:

+49 (0)40 560 81-222

E-Mail:

info@evotec.com

Internet:

www.evotec.com

ISIN:

DE0005664809

WKN:

566480

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Nasdaq

EQS News ID:

1348829


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.