Everstream Analytics liefert neue Einblicke in den Rohstoffmarkt zur Aufdeckung von Zwangs- und Kinderarbeit in Lieferketten rund um den Globus

Der Anbieter prädiktiver Erkenntnisse und Risikoanalysen erweitert die ESG-Transparenz auf tieferen Ebenen, um Kunden dabei zu unterstützen, die Ausbeutung von Menschen in Lieferketten zu erkennen – einschließlich der Rohstoff- und Länderebene

SAN MARCOS, Kalifornien, USA, November 04, 2022--(BUSINESS WIRE)--Everstream Analytics, der globale Anbieter von Einblicken und Risikoanalysen für Lieferketten, hat heute auf dem Web Summit 2022 die Erweiterung seiner ESG-Transparenzschichten angekündigt, um Fälle von Kinder- und Zwangsarbeit in der Beschaffung und Produktion von Rohstoffen aufzudecken. Mithilfe der proprietären mehrschichtigen Transparenzlösung, die in die End-to-End-Plattform für das Lieferketten-Risikomanagement von Everstream integriert ist, erhalten Unternehmen ab sofort tief reichende Erkenntnisse zu ihrer Lieferkette, um unethische Geschäftspraktiken auf der schwer zu überwachenden Ebene der Commodities aufzudecken.

Aufgrund der komplexen und vernetzten Struktur der globalen Lieferkette stellt Zwangsarbeit weiterhin eine reale Bedrohung für jeden Hersteller dar. Mit Stand vom 28. September 2022 hat das Bureau of International Labor Affairs 158 Produkte aus 77 Ländern identifiziert, bei denen Hinweise auf Kinder- und Zwangsarbeit bestehen, darunter Lebensmittel des täglichen Bedarfs, seltene Erden und Konsumgüter. Zwangsarbeit bedroht nicht nur die Reputation und das Vertrauen von Verbrauchern. Neue Gesetze wie der Uyghur Forced Labor Prevention Act in den USA, das deutsche Lieferkettengesetz und das kommende Lieferkettengesetz der EU werden Marken für die Ausbeutung von Menschen in der gesamten Lieferkette zur Rechenschaft ziehen.

Globale Ereignisse wie COVID-19 und extreme Wetterbedingungen haben die globalen Lieferketten unterbrochen und in fast allen Branchen zu Rohstoffengpässen geführt. Everstream-Kunden haben in diesem Jahr bereits Millionenbeträge durch frühzeitige Warnungen bei potenziellen Rohstoffengpässen eingespart. Jetzt erweitert die Plattform ihr Angebot und identifiziert die Herkunft von Rohstoffen, lokalisiert die Verarbeitungsstandorte und erfasst die damit verbundenen Risiken durch Echtzeit-Updates der EA UFLPA Watch List von Everstream, um bekannte Aliasnamen, Tochtergesellschaften oder Unternehmensverbindungen, Kunden und deren Kunden einzubeziehen. Mit Unterstützung durch Everstream Discover erhalten Benutzer einen klaren Überblick über ihre mehrstufige Lieferkette und können nun benutzerdefinierte, standortbezogene Analysen erstellen, um unethische Zulieferunternehmen zu identifizieren und zu eliminieren, die Einhaltung von Vorschriften nachzuweisen und strategische Entscheidungen über die Beschaffung wichtiger Rohstoffe zu treffen.

„Bei der Identifizierung von Risiken besteht für unsere Kunden die größte Herausforderung darin, die Quelle ihrer Rohstoffe zu finden. Unternehmen laufen Gefahr, unwissentlich Mineralien aus Minenkonflikten, Waren, die durch Kinderarbeit hergestellt wurden, oder Holz aus illegaler Baumrodung zu beziehen. Und wenn der Herkunftsort nicht bekannt ist, lassen sich auch die standortbezogenen Risiken nicht bestimmen", so Julie Gerdeman, CEO bei Everstream Analytics. „Unsere detaillierten Erkenntnisse zu Rohstoffen bieten eine ereignisbasierte Sicht in alle Ebenen der Lieferkette eines Unternehmens und helfen, Risiken in Echtzeit und kurzfristig zu erkennen, um alternative Beschaffungsentscheidungen zu treffen oder Pläne zu ändern. Diese Technologie ist ein Gamechanger für Unternehmen, die sich auf Nachhaltigkeit, Compliance und Risikomanagement konzentrieren."

Der Zugang von Everstream zu proprietären Daten reicht weit über Konkurrenzlösungen hinaus und liefert Kunden Einblicke in jedes Netzwerk, jede Komponente, jeden Bestandteilund jeden Rohstoff weltweit. Die Plattform verknüpft Daten, die auf Milliarden von Interaktionen in der Lieferkette basieren, mithilfe leistungsfähiger KI, erweiterter Analytik und Graphentechnologie, um strategische Langzeit-Risikobewertungen auf Werkstoff-, Lieferanten- und Standortebene für umfassende mehrstufige Netze zu generieren. Mit jeder Veränderung bei Netzen oder Risiken wird auch die Bewertung aktualisiert.

Weitere Informationen über die erweiterte ESG-Transparenzschicht für Rohstoffe und Everstream Discover finden Sie unter: https://www.everstream.ai/solutions/discover-supply-chain-mapping/.

Über Everstream Analytics

Everstream Analytics setzt den globalen Standard für die Lieferkette. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz und prädiktiver Analytik auf seinen immensen unternehmenseigenen Datenbestand liefert Everstream die prädiktiven Erkenntnisse und Risikoanalysen, die Unternehmen für eine intelligentere, autonomere und nachhaltigere Lieferkette benötigen. Die bewährte Lösung von Everstream lässt sich in Beschaffungs-, Logistik- und Business-Continuity-Plattformen integrieren und generiert die vollständigen Informationen, schärferen Analysen sowie präzisen Prognosen, die notwendig sind, um eine Lieferkette in einen Geschäftswert zu verwandeln. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.everstream.ai/.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221104005078/de/

Contacts

Allison Stokes
fama PR für Everstream Analytics
everstream@famapr.com