Eva Padberg trägt Sneakers im Gym - und auf dem roten Teppich

redaktion@spot-on-news.de (elh/spot)
1 / 3

Eva Padberg trägt Sneakers im Gym - und auf dem roten Teppich

Sport hat im Leben von Model Eva Padberg schon immer eine große Rolle gespielt. Und auch in Sachen Mode kennt sich das international gefragte Model natürlich bestens aus. Nun ist sie das Gesicht einer neuen Deichmann-Kampagne, bei der genau diese zwei Themen im Fokus stehen.

Eva Padberg (37) arbeitet seit knapp 20 Jahren als Model. Das hat in der Branche absoluten Seltenheitswert! Die 1,79 m große Thüringerin lief schon für internationale Top-Designer über den Laufsteg und stand für namhafte Marken wie Reebok, Wella und Opel vor der Kamera. Ihr neuester Coup: Die 37-Jährige ist das Gesicht der neuen #Athlashion-Kampagne von Deichmann, die Sport und Mode miteinander verbinden soll.

Aber passen die beiden Bereiche überhaupt zusammen? Absolut, wenn es nach Padberg geht: "Die Kombination aus Athletics und Fashion ist momentan ein sehr angesagtes und trendiges Thema. Das finde ich super, weil ich privat viel lieber Turnschuhe als High Heels trage." Zwischen 30 und 40 Prozent ihrer kompletten Schuhsammlung bestünden deshalb aus Sneakern, wie das Model verrät. Ob ihren Mann das gar nicht stört? "Wir haben darüber noch nie so wirklich viel gesprochen, aber er hat sich zumindest noch nicht beschwert." Außerdem sei er "zwei Zentimeter kleiner als ich, da findet er es nicht schlimm, wenn ich nicht mit High Heels ankomme".

Kleine Sünden sind erlaubt

Sneakers trägt sie aber nicht nur im Alltag auf der Straße, sondern auch bei ihren Workouts. Schließlich ist der Körper eines Models gleichzeitig das größte Kapital - und Sport von immenser Bedeutung, um in Form zu bleiben. Eine gesunde Ernährung ist dafür aber mindestens genauso wichtig: "Ich koche gerne, habe einen Garten, wo ich gerne Gemüse ernte." Hin und wieder sind aber auch kleine Sünden erlaubt. Schließlich hat die Wahlberlinerin eine Schwäche für Pizza und Pasta. Und die gönne sie sich "nicht unbedingt nur einmal im Monat, sondern schon auch ein oder zwei Mal die Woche." Danach ist für sie aber wieder Disziplin angesagt.

So blickt Padberg in die Zukunft

Sie räumt zwar ein, einen großen inneren Schweinehund zu haben, aber "wenn man dann einmal angefangen hat, ist es toll und macht Spaß. Sport hat für mich ganz viel mit Wohlfühlen zu tun. Wenn ich zwei bis drei Wochen nichts tue, merke ich einfach, dass mir irgendwas fehlt." Außerdem hält sich die 37-Jährige gerne fit, weil Bewegung für sie "auf jeden Fall ein kleiner Jungbrunnen ist". Dennoch sieht sie dem Älterwerden gelassen entgegen. Denn zu sehen, wie man als Frau altert, finde sie durchaus "spannend".

Und wo sieht sich die Laufsteg-Schönheit in zehn Jahren? "Ich pendle dann wahrscheinlich zwischen meinem Häuschen in der Uckermark und der Provence". Bis es soweit ist, wird sie aber mit Sicherheit noch das ein oder andere Glamour-Event besuchen. Schließlich stehen solche Termine häufiger im Kalender des prominenten Models. Und selbst da könne sie sich vorzustellen, in Sneakern aufzutauchen: "Ich kann mir schon einen Red-Carpet-Look mit Sneakern vorstellen, das Styling muss halt einfach dazu passen." Gerade bei der Fashion Week sei es total normal, dass Leute in der ersten Reihe Sneakers tragen, verrät Padberg und liefert damit gleichzeitig den Beweis, dass Sport und Fashion Hand in Hand gehen.

Da wundert es auch nicht, dass die trendigen Sneakers aus Deichmanns neuer #Athlashion-Kampagne sowohl für die nächste Fitness-Einheit als auch für den Stadtbummel geeignet sind. Die insgesamt neun Modelle der Sportmarken Nike, Adidas, Puma und Fila sind ab dem 31. Juli online und in ausgewählten Filialen erhältlich. Preislich liegen sie zwischen 40 und 70 Euro.

Foto(s): Imago/Future Image, Deichmann, Deichmann