Eva Green würde Johnny Depp "jeder Zeit verteidigen"

·Lesedauer: 2 Min.

Im Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard erhoben beide Seiten schwere Vorwürfe gegeneinander. Depps Kollegin Eva Green würde den Schauspieler aber "jeder Zeit verteidigen".

LONDON, ENGLAND - MAY 09:  (EMBARGOED FOR PUBLICATION IN UK TABLOID NEWSPAPERS UNTIL 48 HOURS AFTER CREATE DATE AND TIME. MANDATORY CREDIT PHOTO BY DAVE M. BENETT/GETTY IMAGES REQUIRED)  Actors Johnny Depp (L) and Eva Green attend the European Premiere of 'Dark Shadows' at Empire Leicester Square on May 9, 2012 in London, England.  (Photo by Dave M. Benett/Getty Images)
Johnny Depp und Eva Green haben unter anderem an "Dark Shadows" zusammen gearbeitet (Bild: Dave M. Benett/Getty Images)

In den vergangenen Monaten und Jahren haben Johnny Depp (58) und seine Ex-Frau Amber Heard (35) teils schwere Vorwürfe gegeneinander erhoben. Die beiden Schauspieler, die zwischen 2015 und 2017 verheiratet waren, führen einen erbitterten Rosenkrieg und warfen sich nach der Trennung unter anderem gegenseitig häusliche Gewalt vor. erklärt die französische Schauspielerin Eva Green (40) nun, dass sie ihren Kollegen stets verteidigen würde.

Johnny Depp: Polizei ermittelt angeblich gegen Amber Heard

Johnny Depp sei laut Green "einer der nettesten Schauspieler, mit denen ich je gearbeitet habe". Die beiden standen etwa für "Dark Shadows" von Tim Burton (62) gemeinsam vor der Kamera. Zudem sei der Schauspielstar "ein echter Gentleman, den ich zu jeder Zeit verteidigen würde", erklärt Green weiter. Ihr erscheine es "wie ein Albtraum, dass er vielleicht nicht mehr oder kaum noch arbeiten kann", was sie zudem als "extrem verstörend und unfair" empfinde. Depp musste 2020 unter anderem seine Rolle als Gellert Grindelwald im dritten Teil der "Phantastische Tierwesen"-Reihe abtreten.

Und wie steht sie zu Bernardo Bertolucci?

Auch gegen den italienischen Regisseur Bernardo Bertolucci (1941-2018) wurden in der Vergangenheit schwere Vorwürfe erhoben. Green wurde besonders durch ihre Rolle in Bertoluccis Film "Die Träumer" aus dem Jahr 2003 bekannt. Der Regisseur sei "ein wunderbarer Mensch" gewesen, sagt die Schauspielerin. Bertolucci habe ihr "sehr geholfen" und sei sogar "fast wie eine Vaterfigur" für sie gewesen: "Wäre er noch am Leben, dann würde ich sofort noch mal mit ihm drehen."

In Johnny Depps Haus: Eindringling genehmigt sich Drink und Dusche

Green sehe zudem eine "positive Entwicklung", wenn es um die Rolle von Frauen und Chancengleichheit in der Filmindustrie gehe. Bis Frauen und Männer allerdings "wirklich gleichgestellt" sein werden, wird es ihrer Meinung nach "noch eine Weile dauern".

Video: Johnny Depp will's wissen: Wieviel Geld hat Amber Heard gespendet?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.