Eurozone: Anlegerstimmung trübt sich deutlich ein

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anlegerstimmung im Euroraum hat sich im Dezember von hohem Niveau aus deutlich eingetrübt. Der vom Beratungsunternehmen Sentix erhobene Konjunkturindikator fiel um 2,9 Punkte auf 31,1 Zähler, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Rückgang folgt auf ein neuerliches Zehnjahreshoch vom Vormonat. Analysten hatten zwar mit einem Rücksetzer gerechnet, allerdings nur auf 33,4 Punkte.

Während die befragten Anleger die aktuelle Wirtschaftslage erneut deutlich besser bewerteten, fiel die Bewertung der künftigen Entwicklung wesentlich ungünstiger aus. Die Anleger fragten sich, ob es im kommenden Jahr überhaupt noch besser laufen könne, kommentierte Sentix die Entwicklung. "Die zähe und immer noch fragliche Regierungsbildung in Berlin trägt sicherlich erheblich zum Dynamikverlust bei."

Die Entwicklung für den Euroraum im Überblick:

^

Dezember Prognose Vormonat

Gesamtindex 31,1 33,4 34,0

Aktuelle Lage 46,5 -- 45,8

Erwartungen 16,8 -- 22,8°

(in Punkten)