Eurozone: Anlegerstimmung fällt zweites Mal in Folge - Sentix

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anlegerstimmung im Euroraum hat sich im August das zweite Mal in Folge eingetrübt, allerdings von hohem Niveau aus. Wie das Beratungsunternehmen Sentix am Montag mitteilte, fiel der von ihm erhobene Konjunkturindikator um 0,6 Punkte auf 27,7 Punkte. Volkswirte hatten einen geringfügig stärkeren Rückgang auf 27,6 Punkte erwartet. Auch nach den jüngsten Rückgängen notiert der Indikator in der Nähe seines zehnjährigen Höchststandes.

Belastet wurde der Gesamtindex abermals durch die Erwartungen der befragten Investoren. Erneut verbessert hat sich dagegen der Indikator für die aktuelle Lage. Die Konjunktur habe ihren Zenit überschritten, kommentierte Sentix die neuen Umfragewerte. Nicht nur in der Eurozone, auch in anderen Ländern und Wirtschaftsregionen sinken laut Sentix die Erwartungswerte. In den USA belaste die schwache Bilanz der neuen US-Regierung, während in Deutschland der Skandal rund um die Autoindustrie das Zeug zum "ökonomischen Stimmungskiller" habe.

Die Entwicklung für den Euroraum im Überblick:

^

August Prognose Vormonat

Gesamtindex 27,7 27,6 28,3

Aktuelle Lage 40,0 -- 37,3

Erwartungen 16,0 -- 19,8°

(in Punkten)