Europa League: Sturm verbietet Fener-Fanartikel im neutralen Sektor

Der Europa-League-Kracher zwischen Sturm Graz und Fenerbahce Istanbul (Donnerstag, 19.00 Uhr/live im SPOX-Liveticker ) wirft seinen Schatten voraus. Denn die Grazer haben Fenerbahce-Fanartikel außerhalb des Gästesektors verboten.

Der Europa-League-Kracher zwischen Sturm Graz und Fenerbahce Istanbul (Donnerstag, 19.00 Uhr/live im SPOX-Liveticker) wirft seinen Schatten voraus. Denn die Grazer haben Fenerbahce-Fanartikel außerhalb des Gästesektors verboten.

"Der SK Sturm weist alle Gästefans darauf hin, dass Fenerbahce-Fanartikel ausschließlich in den Gästesektoren erlaubt sind. In den Sektoren 1-7, 15-25, 8 und 14 wird sämtlichen Fans mit Fenerbahce-Fanartikeln der Zutritt verwehrt. Es wird kein Depot zur Verfügung gestellt. Zu den Sektoren 9 bis 13 wird generell allen Gästefans der Zutritt verwehrt", verkündeten die Steirer.

Die Reaktionen auf diese Ankündigung fällt wie erwarten geteilt aus und löste auf Sturms Facebook-Seite einen heftigen verbalen Schlagabtausch zwischen Anhängern der Grazer und jenen aus der Türkei aus.

Die Beschimpfungen dürften so weit gegangen sein, dass das Social-Media-Team der Grazer ankündigte: "Übrigens werden Personen die beleidigende Kommentare posten ab sofort ohne Vorwarnung gesperrt. Das hält sonst keiner mehr aus! Es geht um Fußball, nicht um Leben und Tod."

Indes läuft der Ticketverkauf für das Spiel am Donnerstagabend so richtig an. Bevor die Eintrittskarten am Dienstag um 13 Uhr in den freien Verkauf gingen, bildeten sich lange Schlangen vor der Merkur Arena. Bisher wurden schon mehr als 11.000 Karten verkauft (Stand: Dienstag, 14 Uhr), das Spiel wird also mit großer Sicherheit vor ausverkauftem Haus über die Bühne gehen.

Mehr bei SPOX: Transfergerücht: Milan lehnt Fenerbahces Angebote für Niang ab | Romano Schmid: Sturm hält sein Versprechen | Alle Infos zu Fenerbahce vs. Sturm Graz