Europa League: Sturm Graz trollt Mladost Podgorica

So blass sich Sturm im Hinspiel gegen Mladost Podgorica auch präsentierte, gefährdet war der Aufstieg im Rückspiel nie. Souverän siegte Sturm auswärts mit 3:0 (Gesamtscore 3:1) und hätte dabei auch höher gewinnen können. Die Vorentscheidung brachten Tore von Thorsten Röcher (33.) und Philipp Zulechner (39.) vor der Pause. Deni Alar (46.) machte unmittelbar nach Wiederbeginn alles klar und verschoss anschließend noch einen Elfmeter.

So blass sich Sturm im Hinspiel gegen Mladost Podgorica auch präsentierte, gefährdet war der Aufstieg im Rückspiel nie. Souverän siegte Sturm auswärts mit 3:0 (Gesamtscore 3:1) und hätte dabei auch höher gewinnen können. Die Vorentscheidung brachten Tore von Thorsten Röcher (33.) und Philipp Zulechner (39.) vor der Pause. Deni Alar (46.) machte unmittelbar nach Wiederbeginn alles klar und verschoss anschließend noch einen Elfmeter.

Damit buchten die Grazer das Ticket für den Europacup-Schlager gegen Fenerbahce Istanbul. Bereits kommenden Donnerstag kommen Stars wie Robin van Persie (101 Länderspiele für Holland), Mathieu Valbuena (52 Länderspiele für Frankreich) oder Martin Skrtel (früher Liverpool) nach Graz. Und Sturm nützte den Anlass, für eine kleine, freundlich gemeinte Retourkutsche.

Hier findet ihr den Spielbericht

Denn als Sturm, noch vor dem Rückspiel gegen Podgorica, Fenerbahce als potenziellen Gegner für die nächste Runde verkündete, antworteten die Montenegriner via Twitter: "Vielleicht spielt ihr ja mal im Jahr 2093 ein Freundschaftsspiel gegen Fenerbahce." Schließlich drehte Sturm das K.o.-Duell und antwortete Podgorica prompt: "Unser Partner IFCS - International Football Camps Styria organisiert gerne ein Freundschaftsspiel für FK Mladost Podgorica."

Aber seht selbst:

Mehr bei SPOX: Sturm Graz holt Brasilianer aus Liefering | Sturm trifft nach Aufstieg auf Fenerbahce | Die Wiener Austria hat ihren Gegner