Europa League: Warum der ORF Fener vs. Sturm nicht zeigen kann

Nach dem 1:2 im Hinspiel vor eigenem Publikum braucht der SK Sturm Graz bei Fenerbahce Istanbul noch ein Wunder, um ins Europa-League-Playoff einzuziehen. Anhänger der Grazer werden das Spiel aber wohl nicht im Fernsehen verfolgen können.

Nach dem 1:2 im Hinspiel vor eigenem Publikum braucht der SK Sturm Graz bei Fenerbahce Istanbul noch ein Wunder, um ins Europa-League-Playoff einzuziehen. Anhänger der Grazer werden das Spiel aber wohl nicht im Fernsehen verfolgen können.

Wegen des um 18.00 Uhr angesetzten EM-Halbfinales der ÖFB-Damen gegen Dänemark, muss der ORF auf eine Übertragung der um 19.30 Uhr beginnenden Partie in Istanbul verzichten. "Wenn es eine Verlängerung oder ein Elferschießen gibt, könnten wir nicht zum Sturm-Spiel wechseln, auch eine Konferenz ist nicht gestattet", erklärt ORF-Sportchef Hans-Peter Trost gegenüber der Kleinen Zeitung.

Auch einer der anderen ORF-Sender kommt für die Übertragung nicht in Frage. Auf ORF 2 ist die Zeit im Bild gesetzt, auf ORF Sport + darf das Spiel nicht gezeigt werden, denn das Gesetzt verbietet die Europa League als "Primesport" auf einem Spartensender. Zwar bemüht man sich beim Staatsfunk, die Highlights im Rahmen des Altacher Europa-League-Spiels zu zeigen, "aber das ist auch noch offen".

Eine Mini-Hoffnung besteht aber noch, das Spiel im TV verfolgen zu können. Der Privatsender Puls4, der heute Abend auch Austrias Spiel gegen Limassol zeigt, soll interessiert sein, eine offizielle Stellungnahme gibt es nicht. Kein Tor verpasst man auf jeden Fall im SPOX-Liveticker!

Mehr bei SPOX: Offiziell: Wiener Derby zur Prime Time? | Geht er, oder bleibt er? Prohaska fordert Kayode-Entscheidung | Twitter-Konter: Rapid trollt die Austria