Europa League: Kölner Anhänger versuchen Blocksturm in London

Der Anpfiff des Europa-League-Spiels zwischen dem FC Arsenal und dem 1. FC Köln ist um eine Stunde nach hinten verschoben worden (22.05 Uhr im LIVETICKER ). Das gaben die Organisatoren in London etwa 45 Minuten vor dem geplanten Anpfiff bekannt, man wolle die Sicherheit der Zuschauer beim Einnehmen ihrer Plätze gewährleisten. Auch zahlreiche Kölner Fans, die ohne Tickets angereist sind, haben zum Stau vor dem Stadion beigetragen.

Der Anpfiff des Europa-League-Spiels zwischen dem FC Arsenal und dem 1. FC Köln ist um eine Stunde nach hinten verschoben worden (22.05 Uhr im LIVETICKER). Das gaben die Organisatoren in London etwa 45 Minuten vor dem geplanten Anpfiff bekannt, man wolle die Sicherheit der Zuschauer beim Einnehmen ihrer Plätze gewährleisten. Auch zahlreiche Kölner Fans, die ohne Tickets angereist sind, haben zum Stau vor dem Stadion beigetragen.

In der Folge mussten die Verantwortlichen eine ganze Weile warten, bevor der Einlass fortgesetzt werden konnte. Etwa eine Stunde vor der neuen Anstoßzeit wurden die Tore wieder für die Zuschauer geöffnet.

Zu Beginn des Abends war es zudem zu Krawallen gekommen, die wohl ebenfalls zur Verzögerung beitrugen. Einige Kölner Anhänger hatten versucht, sich gewaltsam Zugang zum Stadion zu verschaffen. Dies gelang nicht, die Gruppe wurde schnell von Ordnern und Sicherheitskräften gestoppt.

Seit dem Mittag waren Tausende Fans der Kölner lautstark und zunächst friedlich durch die Straßen Londons gezogen und hatten sich auf das erste Europapokalspiel ihres Vereins seit 25 Jahren vorbereitet.

Mehr bei SPOX: User-Talk: Europa League | Patrick Weiser über das letzte FC-Europacupduell | Wo kann ich Köln gegen Arsenal live sehen?