Europa League: Hummels-Glückwünsche für Schmelzer sorgen für Fan-Ärger

Weil er sich für den BVB freute, erntete Mats Hummels diverse beleidigende Tweets. Der Nationalspieler blieb gelassen.

Weil er sich für den BVB freute, erntete Mats Hummels diverse beleidigende Tweets. Der Nationalspieler blieb gelassen.

Mats Hummels hat am Donnerstag-Abend mit einem Posting auf Twitter einen kleinen Shitstorm vonseiten einiger Fans des FC Bayern München geerntet. Der Innenverteidiger hatte nach dem 1:1-Ausgleich von Marcel Schmelzer für Borussia Dortmund in der Europa League gegen Atalanta Bergamo seiner Freude Ausdruck verliehen.

Einigen FCB-Anhängern schmeckte das gar nicht. "Mia san mia? Verpiss dich nach Dortmund", schrieb zum Beispiel einer. Andere wurden sogar noch deutlicher und warfen dem deutschen Nationalspieler Beleidigungen an den Kopf. Wieder andere verteidigten Hummels vehement.

Hummels selbst reagierte gelassen. "Ich liebe das Internet, wo Leute dir sagen wollen, dass es dir nicht erlaubt ist, jemanden zu bejubeln, bei dem man so viele Jahre gespielt hat", schrieb der 29-Jährige.

Der Verteidiger hatte in der Jugend für die Bayern gespielt und war im Sommer 2016 nach achteinhalb Jahren bei Borussia Dortmund nach München zurückgekehrt.

Mehr bei SPOX: Achtelfinale: BVB gegen Salzburg, RB Leipzig trifft auf Zenit | FCA bei "ungewöhnlichem" Montagsspiel ohne Kapitän | UEFA-Fünf-Jahres-Wertung: Maues Ergebnis für Spitzenverbände