Europa League: Europa League: Die Gruppengegner von Austria und Salzburg

Die Europa-League-Gruppen sind ausgelost. Sowohl Red Bull Salzburg als auch Austria Wien bekamen spannende Gegner zugelost. Wir zeigen euch, wann wer gegen wen spielt:

Österreichs Vertreter haben in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League jeweils einen großen Namen zugelost bekommen. Meister Salzburg bekommt es in Gruppe I unter anderem mit Olympique Marseille zu tun. Die Wiener Austria trifft in Gruppe D auf AC Milan. Das ergab die Auslosung am Freitag in Monaco.

Die weiteren Salzburg-Gegner sind Vitoria Guimaraes aus Portugal und der türkische Club Konyaspor. Die Austria trifft neben Milan auch auf HNK Rijeka und AEK Athen. Rijeka hatte in der Champions-League-Qualifikation Salzburg ausgeschaltet. Beim kroatischen Meister ist mit Alexander Gorgon auch ein Ex-Austrianer beschäftigt.

Die Gruppenphase beginnt am 14. September, abgeschlossen wird sie am 7. Dezember. Die beiden Topteams jedes Pools ziehen in die K.o.-Phase ein, die im Februar 2018 mit dem Sechzehntelfinale startet. Das Finale geht am 16. Mai 2018 in Lyon über die Bühne.

Alle Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Villarreal, Maccabi Tel Aviv, Astana, Slavia Prag
Gruppe B: Dynamo Kiew, Young Boys, Partizan, Skenderbeu
Gruppe C: Braga, Ludogorets, Hoffenheim, Basaksehir
Gruppe D: AC Mailand, Austria Wien, HNK Rijeka, AEK Athen
Gruppe E: Olympique Lyon, Everton, Atalanta, Limassol
Gruppe F: FC Kopenhagen, Lok Moskau, Sheriff, Zlin
Gruppe G: Viktoria Pilsen, FCSB, Hapoel Beer-Sheva, Lugano
Gruppe H: FC Arsenal, BATE, 1. FC Köln, Roter Stern Belgrad
Gruppe I: Red Bull Salzburg, Olympique Marseillle, Vitória Guimarães, Konyaspor
Gruppe J: Athletic Bilbao, Hertha, Zorya, Östersund
Gruppe K: Lazio Rom, Nizza, Zulte Waregem, Vitesse
Gruppe L: Zenit St. Petersburg, Real Sociedad, Rosenborg, Vardar

Mehr bei SPOX: RB Salzburg-Stürmer wechselt zum LASK | Austria und Salzburg weit vorne gesetzt | Ajax scheitert schon in den Playoffs