Europa League: Baric kritisiert Stadion-Stimmung bei Austria Wien

Otto Baric zeigt sich nach Austria Wiens 1:3-Heim-Niederlage (Video) in der Europa League gegen HNK Rijeka von den Veilchen enttäuscht. Die 84-jährige Trainer-Legende kritisiert im Puls4 -Studio nicht nur die Leistung der Mannschaft, sondern auch die Stimmung im Stadion.

Otto Baric zeigt sich nach Austria Wiens 1:3-Heim-Niederlage (Video) in der Europa League gegen HNK Rijeka von den Veilchen enttäuscht. Die 84-jährige Trainer-Legende kritisiert im Puls4-Studio nicht nur die Leistung der Mannschaft, sondern auch die Stimmung im Stadion.

"Die Austria war nicht gut, sie hatten auch keine Ersatzspieler, um die Partie zu drehen", sagt Baric, der den Veilchen ein schweres Rückspiel prophezeit: "In Rijeka wird die Austria keine Chance haben. Rijeka spielt daheim viel schneller, viel energischer und das ganze Stadion steht hinter der Mannschaft."

Bei der Austria sei dies nicht der Fall gewesen. "Diese Stimmung, die es für europäische Spiele braucht, ist in diesem Stadion nicht da", sagt "Otto Maximale" über die Atmosphäre im Ernst-Happel-Stadion.

Video: Tajouri-Hammer landet an der Stange

Diesmal besuchten 20.690 Fans die Partie vor Ort. Damit war das knapp 48.000 Zuschauer fassende Oval nicht einmal zur Hälfte gefüllt. Immerhin dürfen sich die Veilchen damit trösten, dass sie ab nächster Saison in der nagelneuen Generali Arena spielen werden, die mit einer Kapazität von 17.500 nicht ganz so schwer zu füllen ist.

Mehr bei SPOX: Arsenal marschiert, Bilbao gleich spät aus | Schwache Austria kassiert nächste Heimniederlage | Hoffenheim rettet deutsche EL-Ehre