Europa League: Atletico-Coach Simeone verpasst EL-Finale

Die UEFA hat Diego Simeone mit einer Sperre von vier Spielen belegt, wodurch der Trainer von Atletico Madrid auch das Finale der Europa League gegen Olympique Marseille von der Tribüne aus verfolgen muss.

Die UEFA hat Diego Simeone mit einer Sperre von vier Spielen belegt, wodurch der Trainer von Atletico Madrid auch das Finale der Europa League gegen Olympique Marseille von der Tribüne aus verfolgen muss.

Sollten sich die Rojiblancos am 16. Mai durchsetzen, würde Simeone somit auch den Supercup gegen den Champions-League-Gewinner und das erste Europapokal-Spiel der neuen Saison verpassen.

Bereits beim 1:0-Sieg über den FC Arsenal am Donnerstag hatte Simeone nicht wie gewohnt an der Seitenlinie gestanden und somit das erste Spiel seiner Sperre abgesessen. Zudem muss der Trainer dem Verband eine Strafe in Höhe von 10.000 Euro zahlen.

Im Halbfinal-Hinspiel (1:1) war Simeone von Schiedsrichter Clement Turpin des Innenraums verwiesen worden, als er nach der Roten Karte gegen Sime Vrsaljko in der 10. Minute den Offiziellen mit einer Schimpftirade belegt hatte.

Mehr bei SPOX: Salzburg muss Strafe befürchten | Rose zeigt Größe: "Schiris sitzen fertig in der Kabine" | Wann und wo findet das EL-Finale zwischen Atletico und OM statt?