Euro-Dollar-Unterstützung nach Fed-Tapering unter Druck: Grafik

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Unterstützungsniveaus für den Euro-Dollar-Kurs könnten nachgeben in Folge der Entscheidung der Federal Reserve, bereits im November mit dem Tapering zu beginnen. Da die Europäische Zentralbank kurzfristig eher nicht die Impulse zurücknehmen dürfte, stützt sich der Euro stark auf die mittelfristigen Fibonacci-Analyse und die Datenagenda. Das Mittwoch-Tief von $1,1685 wurde durch Options-Strikes von 4 Milliarden Euro bei $1,1700 begrenzt. Wenn die Strikes wegfallen, wird die Unterstützungsquelle verschwinden und der Euro könnte auf $1,1603 zusteuern.

Most Read from Bloomberg

Überschrift des Artikels im Original:Euro-Dollar Left Vulnerable by Fed’s Tapering Decision: Chart

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.