Eurecon Verlag: 22. Pharma Trend Image & Innovation Award

·Lesedauer: 5 Min.

München beweist Schlagkraft gegen COVID-19 in der Kategorie „Sprunginnovationen"

MÜNCHEN, September 30, 2021--(BUSINESS WIRE)--Am 14. September wurden beim „Pharma Trend – Image & Innovation Award" die Gewinner des Awards „Das innovativste Produkt" in der Kategorie Sprunginnovationen bekannt gegeben. Dabei überzeugte Formycon vor Ethris, Platz drei ging an Pieris. Die drei Münchner Unternehmen wurden jeweils für die Entwicklung von Therapeutika gegen COVID-19 ausgezeichnet. Zudem wurden die Gewinner der „Goldenen Tablette" gekürt und das Pharma Trend Ranking mit den besten Pharmaunternehmen veröffentlicht.

Seit 2000 werden für Innovation und Nachhaltigkeit die Pharma AwardsDie Goldene Tablette" und „Das innovativste Produkt" vergeben. Grundlage für die Auszeichnung und das Ranking bildet die Marktforschung Pharma Trend, die in diesem Jahr bei 1.400 Ärzten, Apothekern und Patienten durchgeführt wurde. Die Preisverleihung im Deutschen Museum in München unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Gesundheitsministers Klaus Holetschek war in diesem Jahr geprägt durch die Themen COVID-19-Impfung, -Diagnostik und -Behandlung.

Erstmals in diesem Jahr wurde in Zusammenarbeit mit BioM, der Netzwerkorganisation der Biotechnologiebranche in München und Bayern, „Das Innovativste Produkt®" in der Kategorie Sprunginnovationen gekürt. Dafür bewerben konnten sich Unternehmen, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) oder dem Land Bayern zur Entwicklung von COVID-19 Therapien im Jahr 2021 mit Fördergeldern gefördert werden.

Bei der Bekanntgabe der Gewinner betonte Prof. Horst Domdey, Geschäftsführer der BioM Biotech Cluster Development GmbH: „Trotz der Verfügbarkeit von Impfstoffen gegen COVID-19 ist die Entwicklung wirksamer und sicherer Medikamente von zentraler Bedeutung. Mit den Auszeichnungen in der Kategorie Sprunginnovationen beweist der Münchner Biotechcluster einmal mehr seine innovative Schlagkraft eindrucksvoll."

Die drei Preisträger der Kategorie „Sprunginnovationen" und ihre Projekte im Detail:

1. Preis: Formycon

FYB207, ein innovatives SARS-CoV-2 neutralisierendes Fusionsprotein

SARS-CoV-2 und andere Coronaviren infizieren Zellen durch Bindung des viralen S1-Proteins an humanes ACE2. Formycon hat ein innovatives langwirksames ACE2 Fusionsprotein (FYB207) geschaffen, das SARS-CoV-2 effizient neutralisiert. Im Gegensatz zu Impfstoffen und neutralisierenden Antikörpern behält FYB207 sein volles antivirales Potenzial auch bei den sich schnell ausbreitenden Variants-of-Concern. Somit ist FYB207 ein vielversprechender antiviraler Wirkstoffkandidat zur Behandlung von Infektionen mit aktuellen und zukünftigen Coronaviren, die ACE2 als Rezeptor benutzen.

2. Preis: Ethris

COVID-19 Inhalationstherapie mit Interferon Lambda (IFN-λ) mRNA

Zahlreiche SARS-CoV-2 Mutationen zeigen die Gefahr für „Flucht-Mutationen", gegen die Impfstoffe und therapeutische Antikörper nur bedingt wirken. Ethris entwickelt mit ETH47 ein Therapeutikum, dessen Wirkmechanismus unabhängig von Virusmutationen greift. ETH47 ist ein inhalativ verabreichtes mRNA-Therapeutikum, das den genetischen Bauplan für IFN-λ enthält. Es aktiviert lokal das angeborene Immunsystem des Patienten an der Viruseintrittspforte und wirkt breit gegen Atemwegsviren. ETH47 soll helfen schwere Krankheitssymptome zu stoppen und damit Hospitalisierungen und Todesfälle zu reduzieren.

3. Preis: Pieris

Inhalierbare Anticalin® Therapeutika zur Behandlung von SARS-CoV-2 induzierter Schädigung der Lunge

Ein signifikanter Anteil an Patienten leidet auch nach einer akuten COVID-19 Erkrankung aufgrund einer schweren Schädigung des Lungengewebes weiterhin an einer starken Beeinträchtigung der Lungenfunktion. Pieris‘ Projektvorhaben zielt darauf ab, solche fibrotischen Schädigungen des Lungengewebes zu behandeln. Der inhalierbare Anticalin®-Wirkstoffkandidat PRS-220 bindet mit hoher Affinität an das Protein Connective Tissue Growth Factor (CTGF). Parallel wird PRS-220 auch zur Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose klinisch entwickelt.

Über den Pharma Trend Image & Innovation Award

Der Pharma Trend ist die Benchmark-Studie zu Innovation und Nachhaltigkeit. Die Studie wird im Auftrag der Zeitschrift PharmaBarometer seit dem Jahr 2000 in der Kategorie Rx und seit 2018 auch in den Kategorien OTC, Orphan Drugs sowie seit 2019 zusätzlich in der Kategorie Specialty Care durchgeführt. Sie bildet über die Befragung von Ärzten, Apothekern und Patienten die Basis für die Awards „Die Goldene Tablette®" und „Das innovativste Produkt®" sowie das Ranking „Pharma Trend® Deutschland Beste Pharmaunternehmen. 2021 wurde die Studie um die Kategorien „Diagnostik" und „Digitale Gesundheit" erweitert.

Über Eurecon Verlag

Eurecon Verlag GmbH, mit Sitz in Starnberg, misst mit der jährlich seit 2000 erhobenen Marktforschung Pharma Trend unabhängig und unbeeinflussbar Innovation und Nachhaltigkeit der pharmazeutischen Unternehmen aus Sicht der Anwender – Deutschlands Ärzte, Apotheker und Patienten. Die Auszeichnung der innovativsten Arzneimittel und Pharmaunternehmen erfolgt im Rahmen der als Pharma Oscar bekannten Preisverleihung „Pharma Trend Image & Innovation Award" über die fachspezifischen Awards „Die Goldene Tablette®" und „Das innovativste Produkt®" sowie das fachübergreifende Ranking „Pharma Trend® Beste Pharma-Unternehmen". Die Awards und das Ranking sowie die Gründe für die jeweilige Auszeichnung werden über die Onlinemedien des Eurecon Verlags kommuniziert.

Initiator der Preisverleihung ist der promovierte Biochemiker Dieter Jung, Geschäftsführender Gesellschafter des Eurecon Verlags und Herausgeber des PharmaBarometer – Die online Zeitschrift für Innovation und Nachhaltigkeit. Mit einem kleinen Team von Mitarbeitern hat er sich mit dem in Starnberg angesiedelten Verlag, der in seinen Geschäftsprozessen weitestgehend digital transformiert ist, höchst flexibel aufgestellt.

Über BioM

Seit 1997 ist BioM die Netzwerkorganisation der Biotechnologiebranche in München und Bayern und agiert im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Als Non-Profit-Organisation unterstützt BioM die bayerische Biotechnologie- und Pharma-Branche mit seinem umfangreichen Netzwerk in vielfältiger Weise. Das Clustermanagement fungiert als zentrale Anlaufstelle, um bayerische Life-Science-Unternehmen mit relevanten nationalen und internationalen Partnern zu vernetzen. BioM unterstützt bayerische Biotech-Unternehmen in jeder Phase der Unternehmensgründung. Dazu hat BioM ein einzigartiges Förderprogramm entwickelt, das speziell auf angehende Gründer und Unternehmer im Bereich Life Sciences zugeschnitten ist - den virtuellen Inkubator BioM inQlab. Insgesamt hat BioM in mehr als 20 Jahren über 200 Firmengründungen begleitet. BioM organisiert zudem ein breites Spektrum an Fortbildungen, Veranstaltungen und Netzwerktreffen.

Weitere Informationen zum Ranking und den Awards unter https://pharma-trend.com/pharma-award/

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210930005797/de/

Contacts

Eurecon Verlag GmbH
Dr. Dieter Jung, +49 8151 909801
CEO
Dieter.jung@eurecon.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.