Warum ihr euch freuen solltet, wenn Migranten Deutschland kritisieren

Agatha Kremplewski
Von Migranten wird erwartet, Deutscher als die Deutschen zu sein. Recht auf Mitsprache sollen sie trotzdem nicht haben.

Jedes Jahr beobachte ich im Sommer ein Phänomen in München: Normalerweise nahezu unsichtbar tauchen plötzlich zahlreiche türkische Großfamilien im Westpark auf (türkisch sprechend, einige Frauen mit Kopftüchern), die sich bei schönem Wetter dort zum Grillen versammeln.

Ich habe noch niemals gehört, dass sich ein Münchner über diese Gruppierungen beschweren würde.

Wehe aber, ein offensichtlich fließend und akzentfrei deutsch sprechender Vorzeige-Migrant mit guter Ausbildung und gutem Job wagt es, sich kritisch über Deutschland zu äußern oder auch nur öffentlich mit dem Land auseinanderzusetzen. Dann ist die Kacke am dampfen.

Mehr zum Thema:#MeTwo: 12 Tweets zeigen, wie Menschen in Deutschland Rassismus erleben

“Was mit euch Ausländern passiert, entscheiden allein wir Deutschen.”

So hatte Danyal Bayaz eigenen Aussagen zufolge aufgrund seines türkischen Migrationshintergrunds keine Erfahrung mit Rassismus gemacht – bis er als Abgeordneter der Grünen in den Bundestag einzog.

Wie er dem “Spiegel” berichtet, muss er sich seitdem Sprüche anhören wie: “Dann verpiss dich doch in die Türkei, Kanake” oder “Was mischt du dich ein, du Haustürke”.

Ähnliches weiß auch Bundestagsabgeordneter Omid Nouripour zu erzählen. Ebenfalls dem “Spiegel” schildert er seine Erlebnisse: So habe ihn einmal ein älterer Herr am Wahlkampfstand angeschrien: “Was mit euch Ausländern passiert, entscheiden allein wir Deutschen.”

Mittlerweile wollen die “Ausländer” aber selbst mitreden, was mit ihnen und Deutschland passiert.

Wer aus einem anderen Land hierher kommt oder einen Migrationshintergrund hat, soll sich unauffällig verhalten, so die Botschaft. Multikulti ist toll, solange die eigene Kultur still und leise hinter verschlossenen Türen ausgelebt wird. Laut sein darf man nur, um seine Dankbarkeit diesem Land gegenüber kundzutun.

Wenn Migranten Deutschland kritisieren, ist das ein gutes Zeichen

Dabei ist Kritik...

Weiterlesen auf HuffPost