EU-Kommissar Moscovici zuversichtlich für Griechenlands Finanzen

dpa-AFX

ATHEN (dpa-AFX) - Das Euro-Krisenland Griechenland könnte sich bald wieder selbst finanzieren. Dies sei nach den Bemühungen der Griechen in sichtbare Nähe gerückt, sagte EU-Währungskommissar Pierre Moscovici am Donnerstag bei einem Treffen mit dem griechischen Staatspräsidenten Prokopis Pavlopoulos in Athen. "Ich komme in einem wichtigen Moment für Griechenland. Der Ausgang aus dem (Spar)Programm unter sehr guten Bedingungen ist sichtbar", erklärte Moscovici im Staatsfernsehen (ERT) weiter.

Am Donnerstag unternahm Athen einen Testgang an die Kapitalmärkte mit einer siebenjährigen Staatsanleihe, das Volumen lag bei mindestens drei Milliarden Euro. Die Ergebnisse sollen in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden. Im August läuft das derzeitige Hilfsprogramm der internationalen Gläubiger in Höhe von bis zu 86 Milliarden Euro aus. Athen hofft danach, sich erstmals seit Jahren der Kreditpakete wieder selbst Geld am Kapitalmarkt leihen zu können.

Moscovici betonte weiter, dass die Gläubiger und die Regierung in Athen noch klären müssen, unter welchen Bedingungen Griechenland im August wieder selbstständig an die Märkte werde gehen können. "Die Griechen müssen selbst entscheiden, welcher Strategie sie folgen werden", sagte Moscovici. Zudem müsse noch geklärt werden, wie der griechische Schuldenberg abgebaut werden könne, hieß es.