EU gibt ab Oktober klimafreundliche Anleihen aus

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Anleger können ab Oktober sogenannte grüne Anleihen kaufen, mit denen Klimaprojekte als Teil des Corona-Hilfspakets der EU finanziert werden sollen. Das kündigte Haushaltskommissar Johannes Hahn am Dienstag an. Die Kommission hat demnach ein neues Konzept für die Anleihen gebilligt und somit den Weg für den Verkauf im Herbst freigemacht. Es soll Investoren davon überzeugen, dass das Geld aus den Anleihen tatsächlich in klimafreundliche Projekte investiert wird.

Insgesamt will die EU-Kommission über grüne Anleihen bis zu 250 Milliarden Euro aufbringen. Das entspricht rund 30 Prozent des gesamten Corona-Aufbauprogramms der EU über insgesamt rund 800 Milliarden Euro in laufenden Preisen. "Das wird die Union zum größten Verkäufer grüner Anleihen der Welt machen und zur führenden Kraft im nachhaltigen Finanzwesen", sagte Hahn.

Das Geld, das die Kommission bis Ende 2026 durch den Verkauf der grünen Anleihen besorgen will, soll klimafreundliche Projekte der EU-Länder als Teil des Aufbauprogramms finanzieren. Als Beispiele nannte Hahn Investitionen in energieeffiziente Gebäude, erneuerbare Energien oder nachhaltige Transportmöglichkeiten. Für Atomkraft könne das Geld nicht eingesetzt werden, allerdings für einige Projekte mit Erdgas, um den Übergang zu grüneren Energien zu gewährleisten, erklärte Hahn.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.