Etsy-Aktie: Ein Top-Kandidat für „Window-Dressing“?!

·Lesedauer: 3 Min.
E-Commerce und mobile Banking
E-Commerce und mobile Banking

Die Etsy-Aktie (WKN: A14P98) ist in den vergangenen Handelstagen signifikant gestiegen. Auch wenn es nach den Quartalszahlen und zum engeren Wochenende hin auch mal wieder eine leichte Abwärtsdynamik gegeben hat: Seit Donnerstag dieser Woche gibt es jedoch ein signifikantes Plus.

Aber macht das die Etsy-Aktie zu einem spannenden Kandidaten für das sogenannte Window-Dressing? Darunter verstehen wir, dass insbesondere institutionelle Investoren sich die Anteilsscheine ins Depot legen. Quasi um zu zeigen, dass man den besten Chancen folgen könnte.

Ein interessanter, zugegebenermaßen unFoolisher Ansatz, der trotzdem im Hinblick auf die Jahresendrallye relevant sein könnte. Aber gehört dieser E-Commerce-Akteur zu diesem Kreis dazu? Blicken wir auf die derzeitige Ausgangslage und darauf, was eigentlich wichtiger ist.

Etsy-Aktie: Kandidat für Window-Dressing?

Grundsätzlich könnte die Etsy-Aktie ein überaus relevanter Kandidat für das sogenannte Window-Dressing sein. Wenn wir einen Blick zurück auf den Aktienkurs am Jahresanfang von 172,08 US-Dollar riskieren, so erkennen wir: Mit einem Plus von 51 % innerhalb dieses Jahres ist die Performance doch recht stark. Vor allem für Wachstumsaktien, die in den vergangenen Monaten eigentlich nicht mehr unbedingt zu Wall Streets Darlings gehörten.

Die Performance geht weiter: Seit November des letzten Jahres und damit innerhalb von lediglich einem Jahr hat sich die Aktie rund verdoppelt. Das könnte ebenfalls ein Indikator dafür sein, dass die Etsy-Aktie ein heißer Aspirant für das sogenannte Window-Dressing ist. Auch das Rekordhoch könnte ein Übriges tun. So mancher institutionelle Investor möchte jetzt vielleicht zeigen, dass man investiert gewesen ist. Auch wenn es vielleicht während der besten Handelstage nicht der Fall war.

Wobei die Etsy-Aktie für eine Wachstumsaktie eigentlich vergleichsweise schwach wächst. Im dritten Quartal lag das Umsatz- und GMV-Wachstum mit jeweils 17,9 % zwar über den Erwartungen. Rekordverdächtig war das jedoch nicht. Auch für das vierte Quartal soll das Wachstum gerade so zweistellig bleiben. Etwas Überraschungspotenzial könnte es dabei geben. Aber: Eine rasante Wachstumsgeschichte ist das im Moment eigentlich doch nicht so wirklich.

Das ist jetzt wichtiger

Die Etsy-Aktie und das Window-Dressing? Im Endeffekt gilt für Foolishe Investoren sowieso nur, dass das einen kurzen Impuls geben könnte. Unternehmensorientiert existieren andere, relevantere Faktoren. Beispielsweise, dass sich das Wachstum wieder etwas beschleunigt und wieder zurück zu einem stärkeren Niveau finden kann.

Falls es einen Window-Dressing-Effekt geben sollte, hätte es vielleicht trotzdem eine positive Nebenerkenntnis. Nämlich, dass die Investoren würdigen, dass die Wachstumsbeschleunigung während COVID-19 nicht einfach verpufft ist. Ob das Teil der Investitionsthese ist? Möglicherweise. Aber trotzdem: Im Endeffekt ist und bleibt Kern jeder unternehmensorientierten Investitionsthese, dass der E-Commerce-Akteur profitabel sein Wachstum wieder beschleunigen kann. Organisch oder anorganisch? Einerlei: Der Marktkuchen ist mit 1,7 Billionen US-Dollar jedenfalls auch vom Management entsprechend quantifiziert.

Der Artikel Etsy-Aktie: Ein Top-Kandidat für „Window-Dressing“?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.