Etsy-Aktie: Q3 besser, Prognose semi … Rekordhoch gerechtfertigt?!

·Lesedauer: 3 Min.

Die Etsy-Aktie (WKN: A14P98) verkündete frische Quartalszahlen! Nachdem die Anteilsscheine des dynamischen E-Commerce-Akteurs zuletzt munter ein neues Rekordhoch erstürmt hatten, dürfte dieses Zahlenwerk eine besondere Beachtung finden. Bemerkenswert: Die Aktie ist dabei vergleichsweise ruhig geblieben. Zumindest noch im späten Handel.

Ohne Zweifel gibt es positive Überraschungen innerhalb dieses Zahlenwerks. Aber auch einen Dämpfer bei der Etsy-Aktie. Insbesondere die Prognose für das vierte Quartal dürfte einige Investoren nicht vom Hocker hauen.

Aber starten wir langsam. Nämlich mit einem Blick in die frisch präsentierten Zahlen. Danach können wir uns immer noch an eine Einordnung heranwagen.

Etsy-Aktie: Q3 besser als erwartet?

Es gibt ohne Zweifel einige Zahlen, die deutlich besser sind, als Investoren sie zunächst erwartet haben dürften. So präsentierte das Management der Etsy-Aktie sowohl beim Gross Merchandise Volume (GMV) als auch beim Umsatz ein Wachstum von 17,9 %. Das liegt wiederum über den eigenen Prognosen. Wobei das GMV mit knapp über 3,1 Mrd. US-Dollar und die Umsätze mit 523 Mio. US-Dollar an ihre alte Stärke weiter anknüpfen konnten.

Ergebnisseitig blieb die große Überraschung hingegen aus. Das operative Ergebnis wuchs im Jahresvergleich um 14,6 % auf 378,7 Mio. US-Dollar. Aufgrund gestiegener operativer Kosten sah das Nettoergebnis wiederum mit 89,93 Mio. US-Dollar nach schwarzen Zahlen aus. Damit bleibt die Etsy-Aktie zwar weiterhin profitabel. Aber: So mancher Investor könnte sich auch hier inzwischen mehr gewünscht haben.

Sei’s drum: Dafür wächst das Ökosystem in einem konsequent rasanten Tempo. Die Anzahl der aktiven Käufer kletterte beispielsweise auf 95,98 Mio., wohingegen die Anzahl der Verkäufer auf 7,46 Mio. wuchs. Das wiederum führt dazu, dass der Marktplatz immer attraktiver für Kunden und Verkäufer wird. Mit Wachstumsraten von 102 beziehungsweise 37 % ist das ein klares qualitativ hochwertiges Wachstum. Übrigens: Auch im direkten Quartalsvergleich mit zuvor 90,5 Mio. Käufern und 5,23 Mio. Verkäufern erkennen wir hier ein glasklares Plus.

Für das vierte und damit das Vorweihnachtsquartal trübt das Management der Etsy-Aktie wiederum die eigene Erwartungshaltung. So soll das Gross Merchandise Volume auf 3,9 bis 4,1 Mrd. US-Dollar zulegen. Ein Wachstum von ca. 12 % in der Spitze. Wohingegen die Erlöse um 10 % im Jahresvergleich auf 660 bis 690 Mio. US-Dollar steigen sollen. Zugegeben: Das ist wenig. Aber auch in diesem Quartal konnte man die Erwartungshaltung zumindest ein wenig schlagen.

Qualitativ stimmt die Richtung

Was ich aus dem Quartalszahlenwerk der Etsy-Aktie mitnehme, ist das Folgende: Die Quartalszahlen mögen ein wenig auf hohem Niveau konsolidieren. Das Wachstum ist nicht mehr das, was es im vorherigen COVID-19-Jahr 2020 gewesen ist. Aber es gibt auch keinen Rückschritt, nur einen langsameren Fortschritt.

Wenigstens stimmen das qualitative Wachstum und die Bekanntheit. Immer mehr Verkäufer und auch Käufer strömen auf die Plattform. Wobei das Ökosystem mit über 100 Mio. Individuen, die entweder kaufen oder verkaufen, bereits sehr groß ist.

Das ist für mich die Basis für den zukünftigen Erfolg der Etsy-Aktie und langfristig möglicherweise auch wieder für ein stärkeres Wachstum. Natürlich wäre ein steileres Wachstum auch jetzt schön. Aber es ist ebenfalls positiv, dass das Momentum in einer sich vermehrt wieder öffnenden Welt nicht rückläufig ist, sondern auf einem hohen Niveau gehalten werden kann.

Der Artikel Etsy-Aktie: Q3 besser, Prognose semi … Rekordhoch gerechtfertigt?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.