Etsy-Aktie: Mein 1. Spiffy-Pop!

·Lesedauer: 3 Min.
Technologieaktien ETFs Abgeltungsteuer
Technologieaktien ETFs Abgeltungsteuer

Die Etsy-Aktie (WKN: A14P98) hat am Donnerstag dieser Woche wirklich ein rasantes Quartalszahlenwerk präsentiert. Wobei es eigentlich nicht die Zahlen gewesen sind, die ein zu rasantes, sondern ein solides Wachstum gezeigt haben. Nein, sondern die Reaktion des Aktienkurses ist es gewesen, was so bemerkenswert war.

Unterm Strich schaffte die Etsy-Aktie zwischenzeitlich ein Plus von bis zu 38 Euro je Aktie. Relativ gesehen lag der Spitzenwert gemessen in Euro mal bei fast 20 %. Das ist wirklich eine besondere Reaktion auf das Zahlenwerk.

Damit kann ich eines inzwischen sagen: Diese Aktie ist jetzt mein erster Spiffy-Pop. Was das ist? Ausgezeichnete Frage. Aber auch die Erkenntnisse, die wir daraus ziehen können, sind überaus relevant.

Etsy-Aktie: Mein erster Spiffy-Pop

Was ein Spiffy-Pop ist, das können wir ziemlich schnell beantworten. Unser Fool-Mitbegründer David Gardner hat diesen Begriff eingeführt und geprägt. Konkret handelt es sich dabei um eine Aktienkursperformance an einem einzelnen Handelstag, die es schafft, den eigenen Einstandskurs um 100 % zu übertreffen.

Oder konkret im Fall der Etsy-Aktie: Ich habe meine ersten Anteilsscheine bereits vor Jahren bei einem Aktienkurs von knapp über 30 Euro gekauft. Mit dem Plus von zwischenzeitlich 38 Euro hat sich der Wert dieser Aktien relativ und gemessen an meinem Einstandskurs um über 100 % erhöht. An einem einzelnen Handelstag, wohlgemerkt. Das ist schon wirklich eine außergewöhnliche Performance.

Zumal bei der Etsy-Aktie ein Zahlenwerk ausgereicht hat, das so weit im Rahmen der Erwartungshaltung gewesen ist. Gleichzeitig markierten die Anteilsscheine damit natürlich ein neues Rekordhoch.

Wie erreicht man einen Spiffy-Pop?

Die Kernfrage ist jetzt jedoch möglicherweise: Wie erreicht man einen solchen Spiffy-Pop? Ausgezeichnete Frage. Im Endeffekt ist es ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Zeit spielt natürlich eine wichtige Rolle, damit eine Wachstumsaktie ihr volles Potenzial entfalten kann. Und so weit steigen kann, dass eine kurze, starke Reaktion ausreichend ist, damit man einen solchen Spiffy-Pop einfahren kann. Aber auch das frühe Einsteigen in eine Aktie, wie bei mir die Etsy-Aktie, ist hilfreich.

Natürlich geht es auch unternehmensorientiert um das Geschäftsmodell. Bei der Etsy-Aktie bin ich beispielsweise von der Einzigartigkeit der Plattform überzeugt gewesen. Sowie der globalen Ausrichtung und einem leicht anziehenden Interesse bei einem großen Potenzial. Damals lag die Marktkapitalisierung außerdem noch im mittleren einstelligen Milliardenbereich, was ebenfalls geholfen hat.

Foolishe Investoren, die nach dem nächsten Spiffy-Pop Ausschau halten wollten, sollten entsprechend auf diese Faktoren bei der Analyse achten. Vielleicht fragt sich so mancher Investor auch, ob die Etsy-Aktie für diese spezielle Aktienkursentwicklung auch heute noch geeignet ist? Mit Blick auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von knapp 35 Mrd. US-Dollar würde ich das jedenfalls nicht ausschließen. Vor allem, wenn das Management des E-Commerce-Akteurs in den kommenden Jahrzehnten einen möglichst großen Anteil des Marktkuchens von 1,7 Billionen US-Dollar sichert.

Der Artikel Etsy-Aktie: Mein 1. Spiffy-Pop! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.