Exklusiv: Bitcoin Group: „Anfragen von Investoren aus der ganzen Welt“

DER AKTIONÄR
1 / 2
Exklusiv: Bitcoin Group: „Anfragen von Investoren aus der ganzen Welt“

Achterbahnfahrt! Die Aktie der Bitcoin Group ist über 1.000 Prozent gestiegen und Intraday im Tief wieder 50 Prozent gefallen. Heute erholt sich das Papier mit einem Plus von zehn Prozent. Der AKTIONÄR Hot Stock Report hat bei Bitcoin.de-Gründer Oliver Flaskämper nachgefragt: Was ist hier los? Seine Antwort: „Der aktuelle Anstieg scheint wohl vor allem auch durch internationale Investoren getrieben zu sein. Wir bekommen immer mehr Anfragen aus der ganzen Welt wo und wie man unsere Aktie kaufen kann. Darüber hinaus scheint es wohl so zu sein, dass viele Marktbeobachter davon ausgehen, dass unsere Aktie mit dem geplanten Wechsel in den regulierten Markt auch für institutionelle Anleger und Spezial-Fonds interessant wird.“

Was er zum fundamentalen Wert der Aktie sagt, lesen Sie am Donnerstag im exklusiven Interview in der neuen Ausgabe des Hot Stock Report.

Unsere Meinung: Die Marktkapitalisierung für das Bitcoin-Start-up beträgt mittlerweile 400 Millionen Euro, das KGV geschätzte 200. Zeit, Gewinne mitzunehmen! Der Entdecker der Aktie, Florian Söllner vom AKTIONÄR Hot Stock Report rät: „Die Aktie ist mittlerweile zu gehypt. Kleine Position halten, Rest verkaufen!“

Bitcoin-Group-Entdecker: bis zu 1.400 Prozent Plus mit Bitcoin

Bereits vor über einem Jahr wurde den Lesern bei einem Kurs von 4,60 Euro mehrfach der „Geheimtipp extrem“ Bitcoin Group ans Herz gelegt. Damals war die Bitcoin Group „neu und unbekannt“. Das hat sich schlagartig geändert – das Kursplus für mutige Anleger beträgt weit über 1.000 Prozent.

Der Hot Stock Report investiert antizyklisch: Er käuft dann, wenn eine Aktie noch ein Geheimtipp ist und völlig unterschätzt wird. Eine Strategie, die bei Norcom (+1.000 Prozent in der Spitze), Nvidia (+570 Prozent), Staramba (+800%) und jetzt Bitcoin Group aufgegangen ist.

 

Ver-100-fachung möglich?

Jetzt, mitten im Hype, heißt es, Gewinne mitzunehmen und in andere, unterschätzte Aktien zu investieren. In der neuen Ausgabe des Hot Stock Report wurden gleich zwei Depot-Aufnahmen für das erfolgreiche Depot 2030 getätigt.

Auch dem Thema Bitcoin widmet sich der Spezialdienst für Geheimtipps weiterhin intensiv. Florian Söllner hat gerade exklusiv mit einem Bitcoin-Experten aus dem Ausland telefoniert, der eine ver-100-fachung der Währung Bitcon für möglich hält (mehr dazu in Kürze). Zudem exklusiv: Das neue Interview mit Bitcoin-Group-Großaktionär Oliver Flaskämper.

Hier können Sie 12 Ausgaben des Spezialdienstes für Geheimtipps, den AKTIONÄR Hot Stock Report, ausprobieren. Testen Sie den Dienst für 3 Monate zum Vorzugspreis und investieren Sie antizyklisch VOR allen anderen Anlegern!

(Hinweis: Florian Söllner besitzt selbst die Kryptowährung Bitcoin)

DER AKTIONÄR - Hot Stock Report - Florian Söllner