ETFs: 3 Fonds, die 100 % steigen können!

finanziell erfolgreich 2022
finanziell erfolgreich 2022

Viele Anleger schauen derzeit wahrscheinlich sehr skeptisch auf die Entwicklung vieler ETFs. So haben die Indizes DAX, Hang Seng und S&P500 bereits mehr als 18 %, 37 % beziehungsweise 18 % vom Hoch verloren (19.07.2022).

Niemand kann wissen, wie lange die aktuelle Talfahrt noch andauert. Doch schon heute steht fest, dass auch die aktuelle Krise vorbeigeht und viele ETFs in einigen Jahren deutlich höher notieren werden. Wie schnell sich ein Wende vollziehen kann, zeigen die jüngsten Entwicklungen. Kaum steigt die Hoffnung auf weitere russische Erdgaslieferungen, legt der DAX vom Tief sofort 7,3 % zu (19.07.2022).

2020 erholte sich die Börse innerhalb weniger Wochen von einem starken Einbruch. Wer dann erst einsteigt, mindert langfristig seine Rendite drastisch. ETFs und Aktien sind eine Langfristanlage. Warum also nicht die günstigen Kurse zum Kauf nutzen?

Die folgenden drei ETFs sind ein guter Beginn.

1. China-ETFs

Viele chinesische Aktien und ETFs sind im Zuge der staatlichen Eingriffe weit gefallen. Während die Erholung von bestimmten Einzelwerten nicht sicher ist, ist sie für den Gesamtmarkt fast garantiert. Ein Fonds, der davon profitieren könnte ist der Xtrackers MSCI China UCITS ETF (WKN: DBX0G2).

Er wurde schon 2010 aufgelegt, investiert physisch, kostet jährlich nur 0,65 % des investierten Betrages und hat bisher schon 1,9 Mrd. Euro eingesammelt (19.07.2022). Anleger können den ETF über die Börse handeln und sparen sich so einen teuren Ausgabeaufschlag.

In den letzten Wochen hat China seinen Kurs geändert und der Wirtschaft mehr Unterstützung zugesagt. Somit könnten auch viele China-ETFs in einigen Jahren deutlich höher stehen.

2. Europa-ETFs

Europäische Aktien und ETFs sind infolge des Ukrainekrieges gefallen. Zwar scheint es heute unmöglich, doch eines Tages wird auch dieser Konflikt enden. Und auch die hohe Inflation wird wahrscheinlich schon bald kein großes Thema mehr sein. Grund ist der Vorjahresvergleich.

Steigen die Preise beispielsweise ein Jahr nicht, liegt die Inflationsrate bei 0 %. Dann sind die Preise zwar immer noch sehr hoch, aber die Zentralbank reagiert darauf eher mit sinkenden Zinsen, was die Wirtschaft stützt.

Ein breit streuender Fond ist der iShares Core MSCI Europe UCITS ETF (WKN: A0MZWQ).  Er wurde schon 2007 aufgelegt, investiert ebenfalls physisch in etwa 428 Aktien und hat schon 6,3 Mrd. Euro eingesammelt (19.07.2022).

3. USA

Noch besser als ein S&P500- ist derzeit der UBS ETF MSCI USA Value UCITS ETF (WKN: A1JVB8). Er investiert physisch in etwa 435 amerikanische Substanzwerte, die nicht zu hoch bewertet sind.  Damit konnte er bereits den S&P500-Index übertreffen.

Der Fonds ist über die Börse handelbar, hat bisher 988 Mio. Euro unter Betreuung und kostet jährlich nur 0,2 % der Anlagesumme (19.07.2022).

Viel mehr als diese drei ETFs sind für den erfolgreichen Vermögensaufbau nicht notwendig.

Der Artikel ETFs: 3 Fonds, die 100 % steigen können! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten ETFs. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.