Einen ETF auf den MSCI World kaufen: Achte jetzt auf diese 3 Dinge!

·Lesedauer: 3 Min.
MSCI World Index ETF
MSCI World Index ETF

Du möchtest einen ETF auf den MSCI World kaufen? Ohne Zweifel ein guter Ansatz, um das passive Investieren zu starten. Der Index ist überaus breit und diversifiziert, und einem langfristigen Vermögensaufbau steht damit kaum etwas im Wege. Viel falsch machen kann man über viele Jahre, idealerweise Jahrzehnte, damit wirklich nicht.

Wobei es, um fair zu sein, historisch gesehen bessere Alternativen zu einem ETF auf den MSCI World gegeben hätte. Der S&P 500, ein US-Querschnitt mit 500 verschiedenen Aktien, brachte es auf eine leicht höhere Rendite. Trotzdem ähneln sich diese marktbreiten Mixe doch sehr.

Aber schauen wir lieber, worauf passive Investoren bei der Auswahl eines solchen Passivfonds achten sollten. Ich nenne drei Dinge, auf die ich schauen würde.

ETF auf den MSCI World: Das Fondsvolumen

Eine erste Kennzahl, auf die ich bei einem ETF auf den MSCI World achten würde, ist das Fondsvolumen. Grundsätzlich handelt es sich dabei um eine Kennzahl, die mittelbar für deinen Anlageerfolg entscheidend sein kann. Sowie auch darüber entscheidet, ob eine Fondsgesellschaft einen Passivfonds liquidiert oder bestehen lässt. Kleiner Hinweis: Es verschwindet kaum ein Indexfonds, in den mehrere Milliarden US-Dollar gebündelt sind.

Allerdings ist das nicht das einzige wichtige Kriterium dabei. Das Fondsvolumen kann auch für die Gewichtung der einzelnen Aktien entscheidend sein. Kleinere Passivfonds weisen häufiger mal einen Tracking-Error auf. Entsprechend ist es auch deshalb wichtig, auf diese Größe zu schauen.

Ein ETF auf den MSCI World ähnelt natürlich in vielerlei Hinsicht einem Konkurrenzprodukt auf den gleichen Index. Nuancen sind jedoch häufig erkennbar, die sich am Volumen ableiten lassen. Auch im Hinblick auf unseren zweiten heutigen Aspekt.

Die Gebühren stets im Blick!

Wenn ich jetzt einen ETF auf den MSCI World kaufen wollte, so würde ich auch auf die Gebühren achten. Natürlich sind gerade solche marktbreiten Indizes häufig günstiger. Aber: Auch zwischen 0,5, 0,3 oder 0,1 % an Gebühren kann ein Unterschied bestehen. Bei einer einfach mal aus dem Bauch herausgegriffenen Rendite von 7 % des Index bleiben schließlich zwischen 6,9 % und 6,5 % für dich als Investor übrig. Gerade in späteren Jahren mit größerem Vermögen kann das einen bedeutenden Unterschied beim Zinseszinseffekt machen.

Weniger Gebühr heißt übrigens nicht, dass ein Passivfonds schlechter ist. Häufig liegt auch das einfach am Volumen. Wenn ein ETF auf den MSCI World ein Volumen von einer Milliarde US-Dollar hat, so verdient die Fondsgesellschaft auch bei 0,1 % eine Menge. Bei lediglich 50 Mio. US-Dollar schrauben einige Vertreter lieber an der Gebührenschraube, damit sich ihr Einsatz lohnt.

ETF auf den MSCI World kaufen: Was ist mit der Dividende?

Zu guter Letzt würde ich mir überlegen, was für einen ETF auf den MSCI World ich kaufen wollte. Grundsätzlich rate ich dazu, einen vollreplizierenden Indexfonds auszuwählen. Im Vergleich zu synthetischen Varianten sind hier die jeweiligen Aktien auch wirklich eins zu eins enthalten.

Aber auch die Verwendung der Dividende ist ein wichtiges Thema. Kürzel wie (Acc.) oder (Dist.) können im Namen bereits auf eine effektive Ausschüttung oder Wiederanlage hindeuten. Im Zweifel gilt es, in der Beschreibung zu schauen, ob die Dividende reinvestiert wird oder es eine Ausschüttung an die Investoren gibt.

Besser oder schlechter gibt es nicht, wenn man einen ETF auf den MSCI World kaufen möchte. Bloß die Frage, ob man direkte Mittelrückflüsse haben möchte. Oder das Geld direkt investieren kann, damit der Zinseszinseffekt weiter genährt wird.

Der Artikel Einen ETF auf den MSCI World kaufen: Achte jetzt auf diese 3 Dinge! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.