Dieser ETF hat mir gerade 7,60 Euro Dividende gezahlt!

Ein ETF zahlt mir 7,60 Euro Dividende? Das ist nun wirklich nicht die Welt. Inzwischen gibt es in meinem Depot monatliche Ausschütter, die eine höhere Dividendenrendite mit sich bringen. Das heißt, dass der relative Wert zu vernachlässigen ist.

Aber der ETF, der mir jetzt diese Dividende gebracht hat, ist etwas Besonderes. Ob gut oder schlecht? Erfahre es selbst. Es wartet auf jeden Fall eine interessante Lektion auf dich.

Der ETF, der mir 7,60 Euro Dividende brachte

Lüften wir vielleicht das erste, spannende Geheimnis: Der Passivfonds, der mir diese Dividende bezahlt hat, ist der iShares Euro Stoxx Select Dividend 30 UCITS ETF. Hachja, ich liebe es jedes Mal zu sehen, wie einfach und selbsterklärend die Namen doch sind.

Im Endeffekt investiert diese Abwandlung eines Indexfonds in die 30 Aktien mit der höchsten Dividendenrendite des Euro Stoxx. Darunter mögen einige spannende Vertreter sein, beispielsweise Versicherer aus dem DAX. Aber wie ich inzwischen ebenfalls gemerkt habe, auch viele zyklische Aktien, die zum Beispiel während des Corona-Crashs die Dividende kürzten. Dadurch habe ich zwischenzeitlich weniger Ausschüttungssumme für meine Fondsanteile erhalten.

Es gibt auch andere Dinge, die mir negativ auffallen. Zum Beispiel, dass lediglich 30 Aktien eine wirklich geringe Anzahl für in Teilen zyklische Dividendenaktien sind. Der iShares Euro Stoxx Select Dividend 30 UCITS ETF, der mir 7,60 Euro Dividende bezahlt hat, ist daher mit einem nicht unerheblichen Risiko verbunden. Deshalb habe ich vor Jahren bereits aufgehört, in ihn zu investieren.

Schauen wir uns das vielleicht im Detail an: Rund 35 % der vorhandenen Aktien sind Versicherer, weitere 15 % Versorger und 5 % Automobil-Aktien und Zulieferer. Diese rund 55 % können wir nicht unbedingt als defensiv wahrnehmen.

Nehmen, was kommt

Der iShares Euro Stoxx Select Dividend 30 UCITS ETF ist daher nicht mehr strategisch relevant für mich. Auch die 7,60 Euro Dividende sind eher wenig. Wie gesagt: Ich investiere hier nicht einmal mehr. Wenn ich irgendwann einmal Cash benötige, so würde ich den Passivfonds auch veräußern. So lasse ich ihn, in der Hoffnung auf ein wenig Rendite und Ausschüttungen, bis ich eine bessere Verwendung sehe.

Das, was du von meinen Ausführungen für dich mitnehmen kannst, sind mehrere Dinge. ETFs, die auf Dividende abzielen, sind häufig schwierig. Außerdem sind 30 verschiedene Aktien doch ein vergleichsweise kleiner Kreis. Und zu guter Letzt noch, dass eine zyklische Ausrichtung Risiken mit sich birgt, von einem breiten, diversifizierten Markt sind wir hier jedenfalls weit entfernt. Ganz ehrlich, heute würde ich diesen Passivfonds so gewiss nicht mehr kaufen.

Der Artikel Dieser ETF hat mir gerade 7,60 Euro Dividende gezahlt! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Anteile des iShares Euro Stoxx Select Dividend 30 UCITS ETF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.