Esume zu Brady-Zukunft: "Raiders bieten sich an"

Patrick Esume, NFL-Experte und Commissioner der European League of Football (ELF), hat bei den Spekulationen um einen möglichen neuen Klub für Star-Quarterback Tom Brady die Las Vegas Raiders auf seinem Zettel. "Die Raiders bieten sich natürlich an", sagte Esume ran.de, "nachdem Derek Carr jetzt weg ist, wäre es für die Stadt Las Vegas ein Riesending, den GOAT dorthin zu holen."

Brady, siebenmaliger Super-Bowl-Champion, hatte seine Zukunft nach dem Play-off-Aus mit den Tampa Bay Buccaneers zuletzt offen gelassen - sein Vertrag läuft aus. Der bisherige Raiders-Quarterback Carr hat sich bereits von den Fans verabschiedet, obwohl er noch an den Klub gebunden ist. Es besteht auf der Schlüsselposition Bedarf.

Für Esume könnte ein wichtiger Faktor sein, dass Brady und der Raiders-Headcoach sich gut kennen. "Josh McDaniels ist sein ehemaliger Offensive Coordinator, die haben eine Historie zusammen, haben zusammen Super Bowls gewonnen, auch wenn sie sich hin und wieder angeschrien haben", sagte der 48-Jährige: "Sie kennen sich und wissen, was sie aneinander haben." McDaniels und Brady waren in ihrer gemeinsamen Zeit bei den New England Patriots sehr erfolgreich.

Ein Wechsel in die Spielermetropole sei auch für Brady (45) "interessant. Er ist ja sehr umtriebig, auch mit allem was er nebenbei so macht. Er kann noch mehr Kontakte knüpfen, nochmal einen weiteren Teil des Landes entdecken", so Esume, "und er ist näher dran an seiner Heimat San Francisco."