Esri schließt Vertrag mit Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, um die Modernisierung nationaler Statistikprogramme zu unterstützen

Absichtserklärung mit UNFPA, um Standortbestimmungen bei Volkszählungsprogrammen zu ermöglichen

REDLANDS, Kalifornien, November 10, 2022--(BUSINESS WIRE)--Eine Volks- und Haushaltszählung gehört zu den komplexesten und umfangreichsten Projekten in Friedenszeiten, die eine Nation durchführen kann, und erfordert eine sorgfältige Planung, Ressourcenbereitstellung und Umsetzung. Der Erfolg in einem derartigen Maßstab erfordert einen geographischen Ansatz und Esri, der weltweite Marktführer im Bereich Standortbestimmung, hat nun eine Absichtserklärung (MOU) mit dem United Nations Population Fund (UNFPA) unterzeichnet. Im Rahmen dieser neuen Vereinbarung wird Esri eine Partnerschaft mit dem UNFPA eingehen, um Länder zu unterstützen, die GIS-Technologie und Techniken (Geographic Information System) bei seiner Zensusarbeit mit der Zielsetzung zu verwenden, inklusive, sichere, resiliente und nachhaltige Gemeinschaften weltweit in Regionen aufzubauen, in denen Ressourcen knapp sind. „Nationale Zensusprojekte umfassen die Kartierung eines ganzen Landes, die Mobilisierung und Schulung einer großen Zahl von Zählern und die Durchführung umfassender Aufklärungskampagnen", so Linda Peters, Global Business Development Manager bei Esri.

Esri bietet ein Statistikmodernisierungsprogramm, das den Zugang zur Esri ArcGIS Technologie und ihre Verwendung zu hoch subventionierten Raten bis hin zu nationalen Statistikbüros in ausgewählten Entwicklungsländern umfasst, in denen es am meisten gebraucht wird. Durch die Absichtserklärung mit dem UNFPA wurde der Zugang zum Statistikmodernisierungsprogramm auf zusätzliche Länder ausgedehnt und bis zum Jahr 2034 verlängert, um sowohl die 2020er als auch die 2030er Zensusrunden abzudecken. Esri und der UNFPA haben sich gemeinsam verpflichtet, Lektionen und Best-Practice-Anleitungen, Datenmodelle und andere Unterrichtsmaterialien zu entwickeln, um nationale Statistikbüros zu unterstützen, diese bedeutende Arbeit durchführen zu können. Die Initiative unterstützt die Mission des UNFPA „zu einer Welt beizutragen, in der jede Schwangerschaft gewollt ist, jede Geburt sicher ist und das Potenzial jedes jungen Menschen verwirklicht wird."

„Die Zensusaktivitäten müssen sorgfältig verstanden, geplant und überwacht und mit den ermittelten Daten analysiert und verbreitet werden", ergänzte Linda Peters. „GIS ist wesentlich für alle Zensus-Phasen und die Anwendung der Technologie im Verlauf dieses Prozesses ist oftmals neu für viele statistische Landesämter. Der globale statistische georäumliche Rechtsrahmen (GSGF) des Sachverständigenausschusses der Vereinten Nationen für globales Geodatenmanagement (UN‑GGIM) bietet uns allen einen Leitfaden. Die Notwendigkeit direkter Unterstützung und Anleitung bei der Durchführung ist jedoch ebenfalls von entscheidender Bedeutung."

Bei Esri handelt es sich um einen langjährigen Kooperationspartner mit nationalen Statistikbüros, um diese zu unterstützen, zu verstehen, wie statistische und Geoinformationen integriert werden können. Der UNFPA nutzt bereits seit 2020 Esri-Technologie, um das UNFPA-Dashboard zur COVID-19-Bevölkerungsgefährdungsbeurteilung zu erstellen. Dieses interaktive Tool ermöglicht Gesundheitsfachkräften, politischen Entscheidungsträgern und der allgemeinen Öffentlichkeit den Zugang zu nützlichen Informationen über für COVID-19 anfällige Bevölkerungsgruppen, um auf das Vorbereitetsein und ein Ansprechen abzuzielen und zu helfen, Leben zu retten.

Um mehr über das offizielle Statistikmodernisierungsprogramm von Esri zu erfahren und wie es dazu beiträgt, nachhaltige globale Gemeinschaften zu fördern, besuchen Sie bitte go.esri.com/officialstatisticsprogram.

Über UNFPA

Der UNFPA ist die Organisation der Vereinten Nationen zur Förderung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit. Die Zielsetzung des UNFPA ist die Förderung einer Welt, in der jede Schwangerschaft gewollt ist, jede Geburt sicher ist und das Potenzial jedes jungen Menschen verwirklicht wird. Der UNFPA fordert die Umsetzung der Realisierung reproduktiver Rechte für alle und unterstützt den Zugang zu einer Vielzahl sexueller und reproduktiver Gesundheitsdienste, darunter die freiwillige Familienplanung, eine hochwertige Müttergesundheitsversorgung und eine umfassende Sexualerziehung.

Der UNFPA unterstützt auch Planungsministerien, nationale Statistikämter und andere Ressorts durch Bevölkerungsdaten zur besseren Entwicklung insgesamt, einschließlich reproduktiver Gesundheit und Rechte.

Über Esri

Esri, der Weltmarktführer im Bereich geografischer Informationssysteme (Geographic Information System, GIS), Standortbestimmung und Kartierung, hilft seinen Kunden, das volle Potenzial von Daten auszuschöpfen, um ihre Betriebs- und Geschäftsergebnisse zu verbessern. Die von dem 1969 in Redlands (Kalifornien, USA) gegründeten Unternehmen entwickelte Software wird weltweit in mehr als 350.000 Organisationen und in über 200.000 Institutionen in Nord-, Mittel- und Südamerika, im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Europa, Afrika und im Nahen Osten eingesetzt, so etwa bei Fortune-500-Unternehmen, Regierungsbehörden, gemeinnützigen Organisationen und Universitäten. Esri hat regionale Niederlassungen, internationale Vertriebshändler und Partner, die in über 100 Ländern auf sechs Kontinenten lokale Unterstützung bieten. Mit seinem bahnbrechenden Engagement in der Geoinformationstechnologie entwickelt Esri die innovativsten Lösungen für die digitale Transformation, das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und fortschrittliche Analysen. Besuchen Sie uns auf esri.com.

Copyright © 2022 Esri. Alle Rechte vorbehalten. Esri, das Esri-Globus-Logo, ArcGIS, The Science of Where, esri.com und @esri.com sind Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken von Esri in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Gemeinschaft oder bestimmten anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Unternehmen und Produkte oder Dienstleistungen können Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Markeninhaber sein.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221110005286/de/

Contacts

Jo Ann Pruchniewski
Public Relations, Esri
Mobil: 301-693-2643
E-Mail: jpruchniewski@esri.com