ESG Clean Energy reagiert auf Bericht von Kerrisdale Capital über Camber Energy

·Lesedauer: 1 Min.

WEST SPRINGFIELD, Massachusetts, USA, November 17, 2021--(BUSINESS WIRE)--ESG Clean Energy, LLC („ESG"), Entwickler von Net Zero Carbon Footprints und sauberen Energielösungen für die dezentrale Stromerzeugung, hat heute eine Stellungnahme zu einem von Kerrisdale Capital herausgegebenen Bericht über Camber Energy (NYSE Amex: CEI) und Viking Energy Group („Viking") (OTCQB: VKIN) veröffentlicht, der nach Auffassung von ESG irreführende und unpräzise Informationen über ESG enthält.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211116006510/de/

Der vollständige Wortlaut der Stellungnahme ist hier einsehbar.

Nähere Informationen über ESG Clean Energy sind erhältlich unter www.ESGCleanEnergy.com.

Über ESG Clean Energy, LLC

ESG Clean Energy, LLC (ESG) entwickelt Net Zero Carbon Footprints und saubere Energielösungen für Unternehmen und Energieversorger, die Erdgas verwenden. Das ESG-System nutzt eine patentierte, handelsübliche Technologie zur effizienten Stromerzeugung, während gleichzeitig 100 % des Kohlendioxids und des Wasserdampfs aufgefangen und umgewandelt werden, was für die Produktion verschiedener Rohstoffe wie destilliertes Wasser, Ethanol und Harnstoff verwendet werden kann. Weitere Informationen über ESG Clean Energy, seine Technologie und seine aktuellen Projekte finden Sie unter www.ESGcleanEnergy.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211116006510/de/

Contacts

Medienkontakt:
Bill Wrinn
978-559-1970

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.