"Endlich bin ich hier": Lewandowski trifft neue Kollegen

Das Wechsel-Theater rund um Robert Lewandowski ist endlich beendet. Nun stößt der Stürmer zur Mannschaft des FC Barcelona und lernt seine neuen Teamkollegen kennen.

Nach acht Jahren wechselt Robert Lewandowski vom FC Bayern zum FC Barcelona. (Bild: Getty Images)
Nach acht Jahren wechselt Robert Lewandowski vom FC Bayern zum FC Barcelona. (Bild: Getty Images)

Robert Lewandowski ist beim FC Barcelona angekommen! Der Weltfußballer flog nach seinem vollzogenen Wechsel nach Miami, wo er im Rahmen der US-Tour seine neuen Mitspieler kennenlernte und erste Worte an die Fans richtete.

"Endlich bin ich hier. Ich bin darüber sehr glücklich. Die letzten Tage waren sehr lang, aber jetzt ist der Transfer endlich durch und ich kann mich auf ein neues Kapitel in meinem Leben konzentrieren", sagte der 33-Jährige in einem Interview mit dem vereinseigenen TV-Sender.

Dabei zeigte sich Lewandowski sofort angriffslustig: "Ich bin ein Typ, der immer gewinnen möchte. Nicht nur die einzelnen Spiele, sondern auch Titel."

Xavis Idee überzeugte Lewandowski

"Ich wollte immer für diesen großen Klub in La Liga spielen. Das ist jetzt mein nächster Schritt", erklärte Lewandowski und fügte hinzu, dass er die Katalanen auf dem Weg zurück zu großen Erfolgen unterstützen möchte.

Von einem ersten Gespräch mit Barca-Coach Xavi berichtete der Pole: "Ich wusste von Beginn an, dass seine Ideen und Denkweisen in die gewünschten Richtungen gehen."

Mittlerweile traf Lewandowski im Rahmen der US-Tour auch erstmals auf seine neuen Teamkollegen. Barca zeigte ein Video von den herzlichen Begrüßungen der neuen Mitspieler.

Barca testet viermal

Der Wechsel von Lewandowski zog sich zuvor über Wochen hinweg, ehe der Torjäger seinen Willen final durchsetzte.

Nach SPORT1-Informationen zahlt Barca eine Ablösesumme von 45 Millionen Euro an den FC Bayern München, hinzu kommen fünf weitere Millionen als Bonuszahlungen.

Wann Lewandowski erstmals im Trikot der Katalanen auf dem Rasen stehen wird, ist noch offen.

Der Klub absolviert in Nordamerika insgesamt vier Testspiele - unter anderem gegen Real Madrid (24.07.) sowie Juventus Turin (27.07.).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.