Erstes schwarzes E-Taxi auf Londons Straßen

1 / 2
Erstes schwarzes E-Taxi in London

In London hat am Dienstag das erste schwarze E-Taxi seinen Dienst angetreten. Der Wagen sei total neu und biete Fahrer und Passagieren eine viel bessere Erfahrung, sagte Chris Gubbey, Geschäftsführer der London Electric Vehicle Company der Nachrichtenagentur AFP. Mehr als 9000 E-Taxis sollen in den nächsten Jahren die berühmten schwarzen Dieseltaxis auf den Straßen der britischen Hauptstadt nach und nach ersetzen.

Die schwarzen Kult-Taxis mit Dieselmotor entsprechen nicht den Emissionsauflagen, die ab 2018 für neu zugelassene Taxis gelten. Bis 2021 soll deshalb rund die Hälfte der Flotte aus E-Autos bestehen. Das soll auch die Feinstaubbelastung und den Lärmpegel in London verringern.

Die London Electric Vehicle Company ging nach der Pleite aus der traditionsreichen London Taxi Company hervor. Fast 70 Jahre lang hatte das Unternehmen die berühmten schwarzen Taxis im mittelenglischen Coventry gebaut. 2013 musste der Staat einspringen. Schließlich übernahm der chinesische Autohersteller Geely das Traditionsunternehmen.

Der neue Wagen sei das Produkt neuer Technologie gepaart mit der Erfahrung, die nötig sei, um gute Taxis zu bauen, erklärte Geschäftsführer Gubbey. Die klassische Form bleibt dabei größtenteils erhalten, die E-Taxis sind lediglich etwas größer als ihre Vorgänger und bieten so sechs Personen Platz. Zudem sind sie mit Wlan, Steckdosen und Kartenlesegeräten für kontaktloses Bezahlen ausgestattet.

Taxifahrer Peter Powell ist überzeugt: "Die Kunden werden es lieben". Er ist seit 22 Jahren im Geschäft und hat die neuen Wagen in den letzten zwei Monaten probegefahren. Der 61-Jährige merkte jedoch an, dass "viele alte Hasen die Umstellung nicht mögen", manch einer befürchte einen Mangel an Ladestationen.

Die Taxis haben eine Reichweite von knapp 130 Kilometern, die mithilfe eines Generators auf über 600 Kilometer erweitert werden kann. Das Aufladen dauert an Schnellladestationen 35 Minuten. Im Durchschnitt fährt ein Londoner Taxifahrer am Tag knapp 200 Kilometer.

Das neue Taxi kostet 55.000 Pfund (62.400 Euro), die letzte Generation Dieseltaxis nur 45.000 Pfund. Der Hersteller erwartet jedoch, dass die Fahrer rund hundert Pfund Kraftstoffkosten pro Woche sparen können.