Erstes deutsches Bracelet bei der WSOP

Erstes deutsches Bracelet bei der WSOP
Erstes deutsches Bracelet bei der WSOP

Der Berliner Nino Ullmann hat bei der World Series of Poker (WSOP) den größten Erfolg seiner Pokerkarriere eingefahren. In „Event #33: $3.000 6-handed No-Limit-Holdem“ setzte er sich gegen insgesamt 1347 Spieler durch und sicherte sich neben seinem ersten Bracelet auch ein Preisgeld von $594.079.

Ullmanns bisher größter Erfolg war ein 4. Platz beim Main Event der „Aussie Millions 2020″ für $331.684.

In einem „6-Handed“-Turnier sitzen maximal sechs Spieler an einem Pokertisch. Diese Voraussetzung verlangt etwas aggressiveres Spiel als „Full Ring“-Turniere mit neun Spielern pro Tisch.

Ullmann begann den zweiten Tag als Chipleader und blieb bis zum Ende der dominierende Spieler. Im Heads-Up bezwang er den Amerikaner Timothy Flank.

Die letzte Hand: Im Flop liegen J♦️3♠️2♦️ und Ullmann checkt. Flank setzt 1.3 Mio, Ullmann erhöht auf 4.2 Mio. Daraufhin geht Flank All-in, Ullman bezahlt.

Ullmann hält 4♦️5♦️ für einen Draw zur Straight und zum Flush. Timothy Flank hat J♠️6♠️, also ein Paar Buben.

Die 10♦️ auf dem Turn bringt bereits den Flush für Ullmann und die Entscheidung.

Das offiziell erste deutsche Bracelet wurde vor einigen Tagen bei einem Online-Event gewonnen. Manig Löser gewann bei einem $500-Online-Event ein Preisgeld von $127.153 und sein insgesamt zweites Bracelet.

Max Kruse mit kleinem Cash

Nach einem überragenden ersten Tag hat Max Kruse eine Top-Platzierung bei „Event #32: $1.500 H.O.R.S.E.“ verpasst. Für Platz 52 kassierte Kruse am Ende $3.760.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.