Erster Matchball für MotoGP-Pilot Mir: "Wochenende angehen wie immer"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Köln (SID) - Der Spanier Joan Mir kann am Wochenende auf heimischem Boden den ersten MotoGP-Weltmeistertitel für Suzuki klar machen. Vor dem vorletzten Lauf in der Motorrad-Königsklasse am Sonntag (14.00 Uhr/ServusTV und DAZN) in Valencia hat der 23-Jährige 37 Punkte Vorsprung auf seinen Landsmann und Teamkollegen Alex Rins sowie Fabio Quartararo (Frankreich/Yamaha).

"Auch wenn ich einen ordentlichen Vorsprung habe, ist nichts selbstverständlich. Ich will das Wochenende angehen wie immer, und dann werden wir sehen, was an der Zielflagge passiert", sagte der frühere Moto3-Champion Mir (2017).

Seit dem Start der MotoGP 2002 ging der Titel immer an Honda (10), Yamaha (7) oder Ducati (1). Bislang letzter Suzuki-Weltmeister in der Königsklasse war der US-Amerikaner Kenny Roberts jr. im Jahr 2000 in der Vorgängerklasse (500 ccm).

Mir, der am vergangenen Wochenende beim ersten Rennen in Valencia seinen Premierensieg in der MotoGP geholt hatte, ist durch, wenn er auf dem Podium steht. Gewinnen Rins oder Quartararo nicht, reicht ihm schon Platz sechs. Es gibt allerdings noch zahlreiche weitere Konstellationen.