Werbung

Die ersten Bilder zum Netflix-Film über Prinz Andrew sind da

Rufus Sewell als Prinz Andrew in "Scoop". (Bild: Netflix/Peter Mountain)
Rufus Sewell als Prinz Andrew in "Scoop". (Bild: Netflix/Peter Mountain)

Netflix hat die ersten Bilder zu "Scoop - Ein royales Interview" veröffentlicht. In dem Film geht es um das legendäre Interview, das Prinz Andrew (63) 2019 in der BBC-Nachrichtensendung "Newsnight" gegeben hat. Darin verteidigte der Royal unter anderem seine Freundschaft mit dem verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (1953-2019) und redete sich um Kopf und Kragen. Zwei Tage später trat er von seinen royalen Pflichten zurück.

Die Bilder aus "Scoop" zeigen nun, wie detailliert der Film das berühmt-berüchtigte Interview nachstellt. Die Kostüme und Kulissen entsprechen ziemlich genau ihrem realen Vorbild.

Gillian Anderson als Interview-Partnerin

Rufus Sewell (56) ist mit kurzen grauen Haaren auf Andrew getrimmt, obwohl der "The Man in the High Castle"-Star dem Prinzen eigentlich gar nicht ähnlich sieht. Größer ist die Übereinstimmung zwischen Original und Filmfigur bei Gillian Anderson (55). Die "Akte X"-Darstellerin verkörpert die Journalistin Emily Maitlis (53), die Prinz Andrew auf den Zahn fühlte.

Gillian Anderson als Emily Maitlis in "Scoop" (Bild: Netflix/Peter Mountain)
Gillian Anderson als Emily Maitlis in "Scoop" (Bild: Netflix/Peter Mountain)


Neben Rufus Sewell und Gillian Anderson stand auch Billie Piper (41, "Secret Diary of a Call Girl") für "Scoop" vor der Kamera. Sie spielt die Produzentin Sam McAlister, die das spektakuläre Gespräch einfädelte. Auf ihrem Buch "Scoops" über die größten Skandalinterviews der BBC basiert der Film. Der Netflix-Streifen zeigt nicht nur das Interview, sondern auch die Verhandlungen hinter den Kulissen, die es möglich machten.

In dem Interview, das für das Königshaus zur PR-Katastrophe wurde, wies Prinz Andrew auch die Anschuldigungen von Virginia Giuffre (40) zurück. Sie behauptet, auf Druck von Jeffrey Epstein mit Andrew Sex gehabt zu haben, als sie minderjährig war. 2022 legte der Bruder von König Charles III. (75) eine Klage Giuffres außergerichtlich bei. Er bestreitet ihre Vorwürfe.