Die ersten 100 Euro Dividende: Diese Aktien sind ideal

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Sparen
Sparen

Du möchtest die ersten 100 Euro Dividende einfahren? Falls ja, gibt es Aktien, die idealer sind als andere. Bei einigen Dividendenaktien existieren größere Risiken, andere sind womöglich etwas konservativer. Und auch die fundamentale Bewertung spielt natürlich eine wichtige Rolle.

Für die ersten 100 Euro Dividende bin ich überzeugt, dass es jetzt zwei spannende Aktien geben könnte: Nämlich die von General Mills (WKN: 853862) und von Realty Income (WKN: 899744). Lass uns im Folgenden einmal schauen, was diese Aktien für dieses Ziel möglicherweise so ideal macht.

General Mills: 100 Euro Dividende möglich!

Eine erste Aktie, die ideal für 100 Euro Dividende sein könnte, ist für mich die von General Mills. Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern besitzt ein defensives Geschäftsmodell. Keine Frage: Frühstücksflocken wie Cheerios oder Lucky Charms oder auch Häagen-Dasz-Eis wird immer verspeist. Vielleicht sind das teilweise höhermargige Produkte. Wer möchte jedoch beim Frühstück oder Nachtisch auf Qualität verzichten?

Wie auch immer: General Mills besitzt ein breites Portfolio mit über 100 Marken. Zudem hat der US-Konzern in Zeiten von COVID-19 mit einem moderaten Wachstum gezeigt, was hinter der Aktie steckt. Das hat dazu geführt, dass die Anteilsscheine zumindest kurzzeitig mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 14 bewertet werden. Definitiv eine spannende, defensive Ausgangslage.

Die Dividende von General Mills ist außerdem ca. drei Jahrzehnte konsequent konstant gehalten worden. Sowie zudem in einzelnen Jahren moderat gewachsen. Auch mit einer Dividendenrendite von 3,40 % kann man als Einkommensinvestor vergleichsweise gut 100 Euro Dividende erhalten. So benötigt man als Investor Pi mal Daumen 2.941 Euro für dieses Ziel. Das könnte durchaus realistisch sein.

Realty Income: Auch hier ist das möglich!

Eine zweite Aktie, die ebenfalls 100 Euro Dividende durchaus möglich machen kann, ist Realty Income. Der US-REIT zahlt außerdem sogar eine monatliche Dividende von derzeit 0,235 US-Dollar je Aktie. Das ist definitiv ein spannendes Maß. Zumal die Dividendenrendite bei dem aktuellen Aktienkursniveau bei ca. 4,4 % liegt. Auch das ist durchaus spannend.

Wer als Foolisher Investor daher 100 Euro Dividende ergattern möchte, der benötigt einen Einsatz von unter 2.500 Euro, um dieses Ziel zu erreichen. Das zeigt: Ja, es ist durchaus realistisch, pro Jahr ein solches passives Einkommen zu generieren. Das sind jedoch bloß die Basics.

Realty Income besitzt außerdem defensive Qualität. Das Portfolio ist mit über 6.500 Immobilien diversifiziert. Das Management setzt außerdem auf sogenannte Triple-Net-Lease-Verträge, die langfristig stabile Umsätze und Funds from Operations ermöglichen können. Zudem zeigt auch die Performance in COVID-19 und die inzwischen 26-jährige börsennotierte konstante Dividendenperformance: Diese Aktie liefert stabiles Einkommen. Foolishe Investoren können für 100 Euro Dividende diese Aktie daher näher in den Fokus rücken.

100 Euro Dividende: Spannende Kandidaten!

100 Euro Dividende sind natürlich bei vielen Dividendenaktien möglich. General Mills und Realty Income könnten defensive, dividendenstarke Gesamtpakete sein, um dieses Ziel zu erreichen. Auch wenn die Anteilsscheine möglicherweise eher langweilig sind: In diesem Fall ist das gut.

The post Die ersten 100 Euro Dividende: Diese Aktien sind ideal appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills und Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021