Die erste Wachstumsaktie kaufen? Kenne 3 Dinge!

·Lesedauer: 2 Min.
Multibagger Aktien

Möchtest du als Investor deine erste Wachstumsaktie kaufen? Falls ja, könnte damit ein überaus aufregendes und renditestarkes Kapitel in deiner Investorenkarriere beginnen. Aber auch eines, das gewisse Risiken und natürlich Volatilität birgt.

Bevor du daher deine erste Wachstumsaktie kaufst, solltest du die folgenden drei Dinge kennen. Ansonsten könnte es sein, dass dein Vorhaben womöglich von vornherein scheitert.

Die erste Wachstumsaktie: Womit verdient sie ihr Geld?

Bevor du deine erste Wachstumsaktie kaufst, solltest du eine Frage möglichst präzise beantworten können: Womit verdient das Unternehmen hinter der Aktie eigentlich sein Geld? Eine Frage, die vielleicht trivial klingen mag. Aber gerade sie ist für Erfolg und Misserfolg überaus entscheidend.

Wachstumsaktien sind in der Regel nicht profitabel, sondern auf starke Erlöse angewiesen. Das heißt, wir müssen heute auch in Teilen ein wenig erahnen, wie stark zukünftige Gewinne ausfallen könnten. Im Endeffekt ist es dabei wichtig, das Geschäftsmodell möglichst genau zu verstehen, um das erahnen zu können. Aber es gibt auch andere Gründe, weshalb du hier sehr umsichtig agieren solltest.

Deine erste Wachstumsaktie, die du kaufen möchtest, sollte schließlich idealerweise mehr Geld verdienen können. Entsprechend wichtig ist es, diesen Faktor aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Auch beziehungsweise gerade das Umsatzwachstum ist wichtig. Diese Frage beantwortet sehr wesentlich, wo es herkommen könnte.

Wie groß ist der potenzielle Gesamtmarkt?

Wenn du deine erste Wachstumsaktie ins Auge gefasst hast, solltest du jedoch auch noch andere Faktoren berücksichtigen. Ein weiterer ist beispielsweise, wie groß ein potenzieller Gesamtmarkt sein könnte. Natürlich etwas, das man im Endeffekt nur grob skizzieren kann.

Allerdings gibt es Anhaltspunkte. Manchmal spricht ein Management im Rahmen von Telefonkonferenzen davon, wie groß ein Marktpotenzial mittel- bis langfristig sein könnte. In anderen Fällen können wir eine gewisse Region, in der ein Akteur unterwegs ist, quantifizieren. Auch die jeweiligen Megatrends können ein Anhaltspunkt für die potenzielle Größe des Gesamtmarktes sein.

Natürlich solltest du bei deiner ersten Wachstumsaktie auch darauf schauen, wo sie heute bereits steht. Und überlegen: Wie viel der Reise steht dem Unternehmen letztlich noch bevor?

Die erste Wachstumsaktie: Wettbewerbsvorteile?

Wenn du deine erste Wachstumsaktie kaufen möchtest, ist es außerdem ratsam, auf erste Wettbewerbsvorteile zu achten. Starke Ökosysteme können beispielsweise solche sein. Oder auch ein innovativer bis disruptiver Ansatz, der eine Branche revolutioniert. Häufig sind wachstumsstarke Geschäftsmodelle auch eine Win-win-Situation für Nutzer oder Käufer und Unternehmen. Das wiederum führt zu einem größeren Interesse.

Wettbewerbsvorteile sind wichtig, um als Schutz zu fungieren. Gerade im Segment der Wachstumsaktien sind viele Dinge noch ungewiss und mit Risiken verbunden. Je früher ein Management jedoch eine starke Marke und ein Ökosystem aufbaut und auf die Wettbewerbsposition achtet, desto stärker sind häufig die Renditen und Möglichkeiten.

Der Artikel Die erste Wachstumsaktie kaufen? Kenne 3 Dinge! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.