Was ist mit Neuhaus los?

·Lesedauer: 3 Min.
Was ist mit Neuhaus los?
Was ist mit Neuhaus los?
Was ist mit Neuhaus los?

Die Teamkollegen lagen mehrfach auf dem Boden und waren von Krämpfen geplagt. War es also die Chance für Florian Neuhaus, noch einzugreifen? Fehlanzeige! (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Beim 1:0-Sieg von Gladbach gegen den BVB am vergangenen Wochenende musste der Nationalspieler 90 Minuten lang zuschauen.

Im zentralen Mittelfeld hatte Trainer Adi Hütter stattdessen auf Dennis Zakaria, Jonas Hofmann und den 20 Jahre jungen Kouadio Koné gesetzt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Neuhaus: Von Koné dauerhaft verdrängt?

Und das Trio überzeugte - vor allem Neuzugang Koné sammelte bei seinem Startelfdebüt viele Pluspunkte.

„Er hat sich im Training aufgedrängt und ich wollte auch nochmal ein anderes Element in die Mannschaft bringen. Ich finde, dass er mit Denis Zakaria und Jonas Hofmann ein sehr gutes Trio im zentralen Mittelfeld gebildet hat“, lobte Hütter auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Zu Neuhaus äußerte er sich zurückhaltender: „Flo probiert und kämpft, hat aber natürlich schon besser gespielt. Aber auch das gehört im Fußball mal dazu, dass es nicht immer perfekt läuft.“

Es gibt wenig Gründe dafür, dass Hütter die Aufstellung im Spiel beim VfL Wolfsburg verändert und Neuhaus die nächste Chance gibt.

Auf Neuhaus wartet also erneut die Bank!

Neuhaus läuft Form hinterher

Dem Nationalspieler droht sogar längerfristig ein Platz als Reservist.

Der 24 Jahre alte Star läuft in dieser Saison seiner Form der vergangenen Jahre weit hinterher.

In sechs Pflichtspielen blieb er ohne Torbeteiligung. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Aufgrund der EM hatte er den Beginn der Vorbereitung verpasst und war bei dem neuen Trainer Hütter erst verspätet eingestiegen. Dabei lohnte sich die Reise mit dem DFB-Team nicht. Neuhaus machte keine Minute und wartet auch bei Neu-Nationaltrainer Hansi Flick noch auf einen Einsatz.

Stattdessen setzte der Bundestrainer aber die Talente Florian Wirtz (18), Jamal Musiala (18) oder Karim Adeyemi (19) ein. Hängen die drei Youngster auf dem Weg zur WM im nächsten Jahr nun Neuhaus ab?

Neuhaus im Fokus vom FC Bayern?

Dabei galt Neuhaus im vergangenen Jahr noch als große Hoffnung und kommender Star und wurde nach starken Leistungen immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

Diese Gerüchte um einen möglichen Wechsel sorgten dann aber wieder für Unsicherheit. Neuhaus äußerte sich zu den Berichten lange nicht.

Im Nachhinein sagte Neuhaus nun in der Rheinischen Post: „Ich habe mit Max Eberl eine absolute Vertrauensperson an meiner Seite. Das fühlt sich sehr gut an. Ich fühle mich wahnsinnig wohl hier in Gladbach. Darum war mir auch klar, dass ich jetzt bleiben werde. Das hätte ich vielleicht etwas früher schon viel klarer sagen können.“

DAZN gratis testen und die Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Wirbel verunsicherte Neuhaus offenbar auch auf dem Platz. (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken)

Die Folge: Laut der Sport Bild gab es bereits offene Kritik vom Coach an seinem Star. Nach dem 0:4 bei Bayer Leverkusen am zweiten Spieltag soll Hütter dem Mittelfeldmann aufgrund der schwachen Laufleistung einen verbalen Einlauf verpasst haben.

Hütter: „Konkurrenzkampf ist da“

Weil es in den folgenden Wochen für das Team nicht besser lief, musste Neuhaus dann beim BVB-Spiel seinen Platz auf dem Rasen räumen.

Und diesen muss er sich nun hart zurückerobern.

Auf der Pressekonferenz vor dem Wolfsburg-Spiel sagte Hütter am Freitag zur Situation von Neuhaus nur: „Es ist wichtig, dass wir Alternativen haben. Der Konkurrenzkampf ist da.“

Droht dem Nationalspieler also das Ende des Hype?

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.