Werbung

Pavard auf der Bank: "Schicken aktuell beste Elf auf den Platz“

Hält die Erfolgsserie des FC Bayern an?

Der deutsche Rekordmeister trifft am viertletzten Bundesliga-Spieltag vor der Weltmeisterschaft auf den FSV Mainz (15.30 Uhr im LIVETICKER). Die Münchner sind seit acht Pflichtspielen in Folge ungeschlagen, die letzten fünf Partien wurden allesamt gewonnen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Um diese Serie fortzusetzen, vertraut Julian Nagelsmann der Startelf aus dem Camp Nou. Die elf Helden, die den FC Barcelona im eigenen Stadion dominiert hatten, sollen es auch gegen den FSV Mainz 05 richten und damit den - zumindest vorübergehenden - Sprung an die Tabellenspitze realisieren.

Damit ist auch klar: Benjamin Pavard startet wieder nur von der Bank. Dem Torschützen des 3:0 gegen die Katalanen zieht der FCB-Coach wieder Noussair Mazraoui vor.

Nagelsmann warf vor dem Spiel schon mal einen Blick auf das abschließende Gruppenspiel in der Champions League. „Auch wenn wir in der Champions League schon durch sind, wollen wir das Spiel gegen Mailand trotzdem gewinnen.“ Dennoch liegt der Fokus komplett auf dem Bundesligamatch gegen Mainz. „Generell ist heute aber aufgrund der Tabellensituation und der Qualität des Gegners besondere Vorsicht geboten. Daher schicken wir die aktuell beste Elf auf den Platz.“

Bundesliga: Leipzig empfängt Bayer Leverkusen

In den weiteren Partien am Samstagnachmittag stehen sich unter anderem RB Leipzig und Bayer Leverkusen gegenüber. Beide Teams stehen in der Tabelle nicht da, wo sie stehen wollen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Während RB Leipzig nach einem verkorksten Saisonstart aber immer lauter oben anklopft, geht der Blick bei Bayer weiter ausschließlich nach unten. Die Mannschaft von Trainer Xabi Alonso schied unter der Woche aus der Champions League aus, selbst das Überwinter in der Europa League ist in Gefahr.

Entsprechend sind sie gegen Leipzig in der Fremde nur Außenseiter. Nicht zuletzt, weil Leipzig nach einem Überraschungserfolg in der Königsklasse vor Selbstvertrauen nur so strotzen dürfte. RB hatte Real Madrid als erstes Team der laufenden Saison überhaupt geschlagen.

In den weiteren Partien um 15.30 Uhr stehen sich unter der VfL Wolfsburg und der VfL Bochum sowie der VfB Stuttgart und der FC Augsburg gegenüber.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1: