Nach erneuter Depression: Eisbär Braun wieder im Mannschaftstraining

SID
Nach erneuter Depression: Eisbär Braun wieder im Mannschaftstraining

Nach etwas mehr als zwei Monaten Pause ist Eishockeyprofi Constantin Braun wieder ins Mannschaftstraining der Eisbären Berlin eingestiegen. "Am Ende hat mir ein bisschen die Puste gefehlt, aber ansonsten freue ich mich natürlich, wieder mit den Jungs auf dem Eis zu sein", sagte der Verteidiger nach der Einheit am Dienstag.
Der an Depressionen leidende Braun (29) hatte kurz vor Saisonstart in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Anfang September einen Rückfall erlitten. "Constantin ist auf dem Weg der Besserung", sagte Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. Ob und wann Braun in den Spielbetrieb zurückkehrt, ist offen. Die mit den Teamkollegen gemeinsam durchgeführten Eis- und Krafteinheiten seien ein "Teil der Rehabilitation, deshalb gibt es auch keine zeitlichen Vorgaben", sagte Lee.
Braun hatte schon vor vier Jahren wegen einer Depression seine Karriere unterbrechen müssen. Vor kurzem veröffentlichte der fünfmalige Meister auf Twitter ein Bild von sich mit einer neuen Irokesenfrisur, dazu schrieb er: "Ein Kämpfer bin ich eh, aber jetzt auch meine Frisur."