Erneute Pleite - Krise bei den Mavs immer schlimmer

Dirk Nowitzki verliert mit den Dallas Mavericks gegen die Minnesota Timberwolves

Die Pleitenserie bei den Dallas Mavericks will einfach nicht enden.

Auch gegen die Minnesota Timberwolves kassierte das Team um Superstar Dirk Nowitzki eine Niederlage. Am Ende stand ein 99:112 zu Buche. Für die Mavs ist es die zehnte Pleite im elften Spiel.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Für den Meister von 2011 ist es der schlechteste Saisonstart seit der Saison 1993/94, als die Mavs die Saison mit 13 Siegen und 69 Niederlagen abschlossen (Tabelle der NBA).

Schlussoffensive kommt zu spät

Im Spiel gegen die Timberwolves verpatzten die Mavs bereits den Start und lagen früh in Rückstand. Während der ersten drei Viertel gab es für das Team von Trainer Rick Carlisle nichts zu holen. Erst im letzten Viertel drehten die Mavs auf, für einen Sieg war der Rückstand auf die Timberwolves da aber bereits zu groß.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Dirk Nowitzki erzielte in 21 Minuten Spielzeit bei acht Wurf-Versuchen sieben Punkte und drei Rebounds. Topscorer bei den Mavs war Rookie Dennis Smith Jr. mit 18 Punkten. Harrison Barnes erzielte 17 Zähler, alle davon in der ersten Hälfte. Der zweite Deutsche im Team der Mavs, Maxi Kleber, kam auf vier Punkte, drei Rebounds und zwei Assists.

Bei den Timberwolves war Karl-Anthony Towns mit 31 Punkten und zwölf Rebounds der beste Werfer.

Im nächsten Spiel geht es für die Dallas Mavericks gegen die Washington Wizards, die Minnesota Timberwolves müssen gegen die Charlotte Hornets antreten (Spielplan der NBA).