Erneute Olympia-Revanche beim Deutschland Cup

Im Olympia-Finale zogen Felix Schütz (2.v.l.) und Co. gegen die russische Auswahl knapp den Kürzeren

Olympiasieger und Rekordweltmeister Russland, der Erzrivale Schweiz sowie die Slowakei sind die Gegner der deutschen Nationalmannschaft beim Deutschland Cup in Krefeld (8. bis 11. November).

Das gab der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Mittwoch bekannt. 

"Das Teilnehmerfeld ist wie in den Jahren zuvor ausgeglichen und qualitativ vielversprechend. Wir freuen uns, dass neben der Slowakei und Russland nun auch die Schweiz wieder mit dabei ist", sagte Bundestrainer Marco Sturm: "So können wir dem Publikum in Krefeld drei Spiele auf international höchstem Niveau bieten."

Deutschland Cup erstmals in Krefeld

Das traditionsreiche Heimturnier des DEB wird zum 29. Mal ausgetragen. Nach drei Jahren in Augsburg ist erstmals Krefeld Ausrichter. Im vergangenen November sicherte sich die deutsche Mannschaft durch ein 5:1 zum Abschluss gegen die USA den dritten Platz hinter Russland und der Slowakei.


Anders als in den Jahren zuvor beginnt das Turnier bereits am Donnerstag, der Freitag ist spielfrei.

"Die Intensität, das Tempo und die Anforderungen im internationalen Eishockey sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Mit dem neuen Modus bieten wir den Nationen damit die Möglichkeit, den internationalen Break im November noch effektiver zu nutzen", sagte DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel.