Erneut Proteste wegen Jan Kuciak

Am Wochenende haben erneut Zehntausende in Bratislava gegen die slowakische Regierung protestiert. Fast zwei Monate nach dem Mord an einem Enthüllungsjournalisten und seiner Frau haben mehr als 30.000 Menschen die lückenlose Aufklärung der Bluttat gefordert. Außerdem wird die Absetzung von Polizeichef Tibor Gaspar verlangt.

Bereits zurückgetreten war Langzeit-Regierungschef Robert Fico zusammen mit seinem Innenminister. Der ermordete Journalist Jan Kuciak hatte eine Verstrickung von Regierungsmitarbeitern zur italienischen Mafia untersucht.

Die Stimmung im Land bleibt aufgeheizt. Beinahe wöchentlich gibt es Demonstrationen. Es sind die größten Proteste seit Ende des kommunistischen Regimes.