Ermordeter slowakischer Journalist beigesetzt

In der Slowakei ist der ermordete Journalist Jan Kuciak beigesetzt worden. Mehrere hundert Menschen nahmen an der Beerdigung teil. Seine Verlobte war bereits gestern bestattet worden.

Das Paar war am vergangenen Sonntag erschossen in seiner Wohnung aufgefunden worden. Inzwischen wurden alle Verdächtigen wieder freigelassen, die im Zuge der Mordermittlungen festgenommen worden waren. 

Der Journalist hatte über die Verflechtung von Politik, Wirtschaft und der italienischen Mafia recherchiert. Es geht um abgezweigte EU-Mittel, die für die Förderung der Landwirtschaft in der Slowakei vorgesehen waren. Zwei Mitarbeiter des slowakischen Ministerpräsidenten hatten ihre Ämter vorübergehend niedergelegt, ein Minister trat zurück. Die Europäische Kommission fordert derweil "konkrete" Informationen zu der mutmaßlichen Veruntreuung.