Ergebnis einer Umfrage: Millennials stehen auf Pizza nach dem Sex

Singles fangen eher eine Affäre mit jemandem an, der auch gerne Pizza isst. (Bild: ddp Images)

Tomatensoße, schmelzender Käse, deftiger Belag – bei dem Gedanken an Pizza läuft so einigen Menschen das Wasser im Mund zusammen. Laut einer Umfrage stehen besonders Millennials darauf. Und zwar in einer ganz bestimmten Situation.

Sicherlich ist es nicht ungewöhnlich, dass Millennials – die Generation, die etwa im Zeitraum von 1980 bis 2000 geboren wurde – eine Vorliebe für Pizza haben. Allerdings bevorzugen die jungen Leute den italienischen Klassiker besonders zu einem bestimmten Zeitpunkt – nämlich nach dem Sex. Eine Umfrage von „Yelp“ ergab nämlich, dass alleinstehende Millennials nach einem heißen One-Night-Stand am liebsten Pizza zu sich nehmen. Auch Tacos seien ein beliebter After-Sex-Snack.

Pizza ist ein beliebter Snack nach dem Sex. (Bild: Piotr Marcinski/ddp Images)

Liebe geht durch den Magen – auch bei One-Night-Stands. Die Umfrage ergab außerdem, dass sich 46 Prozent der Singles mehr zu ihrer Affäre hingezogen fühlen, wenn diese das gleiche Essen mag. Wer nach einem nächtlichen Abenteuer gemeinsam Pizza oder etwa Eis, Pasta und Tacos isst, erhöht die Chancen auf ein zweites Date. Allerdings kommt es nicht immer so weit.

Laut der „Yelp“-Studie will lediglich einer von drei Teilnehmern nicht nur ein sexuelles Abenteuer mit dem One-Night-Stand, sondern auch ein kulinarisches erleben. Kommt es zu einem lockeren gemeinsamen Essen, wird nicht nur Wert auf die Pizza gelegt, sondern auch darauf, wie man diese isst. Schmatzen und Kauen mit offenem Mund sind ein absolutes No-Go und verringern die Chance auf ein weiteres Date.

Merken