Erfolgsinvestor Zhang Lei setzt nach der Alibaba-Aktie jetzt auf diese 3 Werte!

·Lesedauer: 3 Min.
Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?

Bisher stammten viele Erfolgsinvestoren aus dem westlichen Raum, doch mit dem Aufstieg Chinas kommen sie auch zunehmend aus Asien. Einer von ihnen ist Zhang Lei, dessen Name sicherlich vielen Anlegern noch nicht bekannt ist. Er hat mittlerweile mit seinen Investments ein Vermögen von 3 Mrd. US-Dollar (01.07.2021) aufgebaut, obwohl er erst 49 Jahre alt ist.

Zhang Lei stammt zwar aus China, hat sein Wissen jedoch an der amerikanischen Elite-Universität Yale erworben. Dort erwarb er einen MBA und arbeitete anschließend für den Fonds der Universität. Seine Philosophie beruht auf den zwei Erfolgskomponenten „gute Mitarbeiter“ und „dem Aufbau von langfristig Werte schaffenden Unternehmen“.

2005 gründete Zhang Lei seine eigene Investmentgesellschaft namens Hillhouse Capital Group. Ende März 2021 lag das betreute Vermögen bei 69 Mrd. US-Dollar. Er investiert hauptsächlich sehr früh in hoffnungsvolle Unternehmen. Dazu zählten beispielsweise schon 2005 Tencent (WKN: A1138D), Alibaba (WKN: A117ME) oder Didi (WKN: A3CTLG).

Aktuell hat Zhang Lei über Hillhouse Capital große Summen in die folgenden drei Firmen investiert.

1. Zhang Lei setzt auf BeiGene

BeiGene (WKN: A144EN) ist ein chinesischer Biotechkonzern, der etwa 5.400 Mitarbeiter beschäftigt und 2010 gegründet wurde. Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf die Entwicklung von Krebstherapien, die in China und den USA vermarktet werden.

Im letzten Jahr (2020) lag der Umsatz bei 308,87 Mio. US-Dollar. Bisher konnte zwar noch kein Gewinn erzielt werden, aber die Pipeline ist mit vielen neuen Mitteln gefüllt, die zu hohen Erträgen führen könnten. Der Aktienkurs hat sich seit 2016 schon mehr als verzehnfacht (01.07.2021). Zhang Lei hält hier mit Hillhouse Capital etwa 5,96 % aller Anteile.

2. Pinduoduo

Zhang Lei hat zudem in die Pinduoduo (WKN: A2JRK6)-Aktie investiert. Pinduoduo besitzt eine Tochtergesellschaft, über die sie in China eine E-Commerce-Plattform betreibt, die stetig an Beliebtheit gewinnt. Über sie werden fast alle Produkte wie Kleidung, Schuhe, Pflegeprodukte, Lebensmittel, elektronische Geräte oder auch Autozubehör angeboten.

Bis 2018 war Pinduoduo unter dem Namen Walnut Street Group bekannt. Die Firma wurde erst 2015 gegründet, sitzt in Shanghai und beschäftigt fast 8.000 Mitarbeiter. Zhang Lei ist hier stark investiert und die Aktie hat sich seit 2018 schon fast verfünffacht (01.07.2021).

3. iQIYI

Zhang Lei mag zudem den chinesischen Video-On-Demand-Anbieter iQIYI (WKN: A2JGN8). Zum Angebot gehören Internetvideos, Onlinespiele, Liveübertragungen, Animationen, Social-Media-Plattformen und auch Onlineliteratur.

iQIYI lizenziert die Inhalte oder produziert sie selber. Onlinewerbung ist eine weitere Einnahmequelle. Das Unternehmen betreibt zudem E-Commerce-Plattformen, die unterhaltungsbezogen Waren anbieten. Bis 2017 war es unter dem Namen Qiyi.com bekannt. iQIYI wurde 2009 gegründet, sitzt in Peking und beschäftigt mehr als 7.700 Mitarbeiter. Zhang Lei ist hier mit Hillhouse Capital ebenfalls stark engagiert.

Der Artikel Erfolgsinvestor Zhang Lei setzt nach der Alibaba-Aktie jetzt auf diese 3 Werte! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. und Tencent Holdings und empfiehlt iQiyi.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.