Erdogan an Macron: "Erstmal Ihren Hirntod überprüfen"

Der Ton unter Nato-Partnern wird immer rauer. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan warf seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron vor, eine kranke Ideologie zu verfolgen, weil Macron die Nato als hirntot bezeichnet hatte.

Erdogan sagte in der Türkei: " Er sagt, die Nato ist hirntot. Herr Macron, ich sage es aus der Türkei und ich werde bei der Nato wiederholen: Lassen Sie erstmal Ihren Hirntod überprüfen." Erdogan sagte weiter, Macron habe keine Ahnung vom Kampf gegen den Terror. Er sei sehr unerfahren. Botschafter einbestellt

Frankreich kündigte nach der Erklärung an, den türkischen Botschafter in Paris einzubestellen. Bei Erdogans Aussagen handele es sich um Beschimpfungen.

Macrons Hirntot-Äußerung fiel nach demn Beginn der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien. Er kritisierte, es gebe bei strategischen Entscheidungen keine Koordinierung zwischen den USA und anderen Nato-Partnern.

Ein negatives Beispiel dafür sei die im Bündnis nicht abgesprochene Offensive der Türkei in Nordsyrien sowie der vorangegangene Rückzug der US-Truppen aus dem Gebiet.

Insgesamt keine guten Vorzeichen für den Londoner Nato-Gipfel in der kommenden Woche, bei dem das 70-jährige Bestehen des Bündnisses gefeiert wird. Erwartet werden auch heftige Diskussionen über den Zustand der Nato und mögliche Verbesserungen.