Das Erbe von Coolio muss gerichtlich geklärt werden

Rapper Coolio ist im September gestorben. (Bild: Featureflash Photo Agency/Shutterstock)
Rapper Coolio ist im September gestorben. (Bild: Featureflash Photo Agency/Shutterstock)

Das Erbe des verstorbenen Rappers Coolio (1963-2022) ist noch nicht geklärt. Wie "The Blast" berichtet, ist der ehemalige Manager des Musikers nun in seinem Namen vor Gericht gegangen.

Offenbar hat Coolio kein Testament hinterlassen. Sein Manager und Freund Jarez Posey hat daher das rechtliche Verfahren zur Schätzung des Nachlasses eingeleitet, wie aus Gerichtsdokumenten hervorgeht. In der Akte sind Coolios sieben erwachsenen Kinder (von insgesamt zehn) als seine nächsten Angehörigen und die wahrscheinlichen Nutznießer seines Nachlasses aufgeführt.

Nachlass von etwa 300.000 Dollar

Um besonders viel Geld geht es dabei allerdings nicht. Das Papier schätzt den Wert von Coolios Nachlass auf etwas mehr als 300.000 US-Dollar, was etwa 280.001 Euro entspricht. Die Summe soll persönliches Eigentum, Finanzkonten, Versicherungspolicen und Lizenzgebühren umfassen.

Coolio war am 28. September tot im Badezimmer von Posey aufgefunden worden. Sanitäter vermuten, dass er einen Herzstillstand erlitten hat, eine offizielle Todesursache gibt es allerdings nicht.